Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit

Gemeinsam richtig Zeit verbringen – ganz einfach!

Von Florian Novak am 14. Juli 2016

Rush hour on the freewayDie Zeit ist unser kostbarstes Gut – und trotzdem gehen wir oft viel zu unbedacht mit ihr um. Das trifft vor allem dann zu, wenn es im Alltag darum geht, Arbeit, Verpflichtungen und Freizeit unter einen Hut zu bringen. Da passiert es schon mal, dass man das Treffen mit einem guten Freund irgendwo zwischen Arbeitsschluss und dem nachhause Pendeln hineinquetscht, um sich dann bei einem hastigen Kaffee im Schnelldurchlauf die wichtigsten Neuigkeiten zu erzählen. Richtig zum Entspannen kommt man dabei nicht. Nicht selten hat man danach das Gefühl, noch mehr in Stress zu sein, da alle möglichen Probleme und Sorgen besprochen wurden und zuhause noch ein paar Dinge zu erledigen wären, für die man mehr Zeit gebraucht hätte – sodass man am Ende gar nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht.

Der Grund dafür ist, dass wir in einer Gesellschaft der ständigen Vernetzung und Verfügbarkeit leben, die einem das Gefühl gibt jeder und jede ist sowieso ständig erreichbar und man müsste sich keine Sorgen machen, wann man jemanden das nächste Mal zu Gesicht bekommt. Es gibt ja sowieso die Möglichkeit, per SMS schnell zu fragen, ob jemand vielleicht Lust hätte, spontan was zu unternehmen.

Spontanität ist gut und schön, doch dabei geht die Liebe zum Mitmenschen und die Wertschätzung seiner Zeit ein wenig verloren. Diese Spontan-Dates resultieren auch oft aus Einfallslosigkeit. Denn, wenn man schnell mal irgendwas unternehmen möchte, geht man eben Bummeln oder ins Kino. Es spricht nichts dagegen, auf diese Weise eine schöne Zeit zu verbringen aber durch die unmittelbare Planung geht der richtige Sinn für das Beisammensein mit einem besonderen Menschen verloren – sei es die beste Freundin, ein nahestehender Verwandter oder der eigene Partner. Und die richtige Wertschätzung dieser Zeit bringt nicht nur dem Gegenüber etwas, sondern auch Ihnen selbst!

Two young girls holding each other with arms out wide to the sea.Sie sollten sich daher Gedanken machen, wenn Sie mit jemandem Zeit verbringen möchten, wie Sie diese verbringen wollen. Es mag vielleicht unkonventionell klingen, auf etwas altmodische Weise einen fixen Tag einige Zeit im vorraus festzulegen aber dadurch hat jeder für sich Zeit, bis zum geplanten Treffen wichtige Erledigungen abzuhaken, um sich dann auch wirklich Zeit füreinander nehmen zu können. Außerdem ist Vorfreude ja bekanntlich die größte Freude – und davon hat man umso mehr, desto früher man einen ganz besonderen Tag plant! Und seien Sie nicht einfältig, denn Trubel hat man im Alltag ohnehin genug. Shoppen, Vergnügungsparks oder Kinobesuche mögen von Zeit zu Zeit ganz interessant sein, aber wenn man jemandem wirklich Zeit widmen möchte, und dasselbe eigentlich auch von der anderen Person erwartet, heißt das Zauberwort Erholung. Denn Sie wollen sicher nicht nur als Begleiterscheinung des Vergnügungswahnsinns wirken, sondern tatsächlich mit jemandem zusammen sein. Das bedeutet, gemeinsam gutes Essen zu genießen, Ruhe haben, sich über dies und das zu unterhalten und so einfach mal dem schnellen Lauf der Zeit entfliehen.

Die Devise lautet also, sich Zeit für Ihre Mitmenschen zu nehmen – besonders dann, wenn Ihnen der oder diejenige äußerst wichtig ist. Dadurch erspart man sich selbst Stress und bereitet dem Anderen auch eine große Freude. Beispielsweise indem man sich seines Gegenübers auf besondere Weise annimmt und etwas nicht so Alltägliches organisiert: ein Picknick, eine kleine Schiff- oder Bootsfahrt, ein Tag im Park… einfach etwas, das man nicht so schnell vergisst und Gelegenheit bietet, ein bisschen auszuspannen. So wird das Beisammensein mit jemandem garantiert zur Erholung – und wer weiß, vielleicht hat sich der- oder diejenige genau diese Art von Unternehmung schon lange gewünscht und freut sich daher umso mehr mit Ihnen Zeit zu verbringen!

Bild: © J Wheeler and V Laws & © Alan Schein Photography//Corbis


Nach oben