Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Modegenuss, So einfach

Wenig Tinte, viel dahinter

Von Sonja Zuckerstaetter am 28. Juni 2016

Tätowierungen sind oft ein Fehler. Egal ob unüberlegt, ohne wirkliche Bedeutung oder einfach größer und weniger schön als erwartet, vor allem viele junge Menschen denken oft nicht lange nach, bevor sie sich etwas fürs Leben stechen lassen. So entstehen häufig großflächige Tätowierungen, die man ein Leben lang hasst.

Tattoos haben aber auch eine andere Seite. Eine, in der Menschen ihre Erlebnisse verarbeiten und Gefühle ausdrücken können. Das tun sie oft eher in der Form von kleineren, unscheinbaren Tattoos, hinter denen umso mehr Bedeutung steckt.

Tattoo1

Das Semicolon ;

Das Semicolon, einen einfachen Punktstrich, sieht man immer öfter an den Handgelenken oder im Nacken von jungen Menschen. Auf den ersten Blick wirkt das sinnlos und willkürlich. Eigentlich steckt aber sehr viel dahinter. Wer ein Semicolon in einem Satz benutzt, wollte ihn eigentlich beenden; hat sich dann aber doch anders entschieden. Daraus abgeleitet, ist es ein Zeichen für Menschen, die sich das Leben nehmen wollten, aber trotzdem weiter gemacht haben. Für Menschen, die einen derartigen Tiefpunkt in ihrem Leben überstanden haben, steht das Semicolon für Hoffnung und einen Kampf, den sie gewonnen haben.

Das Ist-Gleich-Zeichen =

Das Ist-Gleich-Zeichen wird meistens an unscheinbareren Körperstellen tätowiert. Seine tiefere Bedeutung leitet sich von seiner englischen Bezeichnung „Equality Sign“ ab. Es steht nämlich für „Equality“, also Gleichheit, und ist vor allem bei homo- und bisexuellen Menschen ein beliebtes Tattoo-Motiv. Das Ist-Gleich-Zeichen steht aber nicht nur für sexuelle Gleichheit, sondern für Gleichberechtigung jeder Art, egal ob religiös, sexuell oder ethnisch.

Die eigene Landkarte

Viele Menschen werden mit einer Pigmentstörung geboren, oder ziehen sich im Laufe ihres Lebens Narben zu. Statt sich dafür zu schämen und sie zu verstecken, lassen sich immer mehr Menschen eine dünne schwarze Linie rund um die veränderten Hautstellen tätowieren. Dadurch entsteht ein Tattoo, das den Umrissen einer Landkarte ähnlich ist. Das sieht nicht nur sehr schön aus, sondern hat auch eine wunderschöne Bedeutung, denn es bedeutet kein Verstecken mehr.

Tattoo2

Tätowierungen, die gut durchdacht und schön gestochen sind, können etwas ganz Besonderes sein. Es gibt noch unendlich viel mehr Tattoos, die eine solche Bedeutung haben. Bevor man tätowierte Menschen vorverurteilt, sollte man manchmal einfach nach dem Hintergrund ihrer Tattoos fragen. Dadurch wird man vielleicht mehr über den Menschen erfahren als man dachte;

Bilder: flickr/ Valetina Manjarrez; flickr/ Denise Krebs


Nach oben