Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit

24 Stunden in Singapur

Von Carola Wimmer am 24. Juni 2016

Singapore 7 | www.CtheSky.com

Sommerzeit bedeutet für viele Menschen Reisezeit. Der lang ersehnte Jahresurlaub wird oft aufgespart um weit weg zu reisen. Ein beliebtes Ziel vieler Reisefreudigen ist Australien. “Down Under”, wie Australien auch genannt wird, strahlt für viele Menschen einen besonderen Reiz aus, alleine schon, weil es von Europa aus betrachtet fast genau am anderen Ende der Welt liegt. Der einzige Wermutstropfen einer Reise nach Australien? Der lange Flug, der mit Umsteigen locker 24 Stunden dauert. Einen ganzen Tag im Flugzeug? Das muss nicht sein! Planen Sie einen Zwischenstopp auf Ihrer Reise ein, zum Beispiel in Singapur, und bleiben Sie einen Tag! Erkunden Sie die Stadt und fliegen dann weiter. So kommen Sie viel entspannter an Ihrem Zielort an und haben gleichzeitig noch eine neue Destination kennengelernt.

Singapore 6 | www.CtheSky.com

Der Reiz Singapurs

Singapur ist gerade deshalb ein beliebter Zwischenstopp, da es quasi in der Mitte zwischen Europa und Australien liegt und die Reisedauer halbiert. Bereits 24 Stunden in Singapur genügen, um den Inselstaat zu erkunden und einen ersten Eindruck zu bekommen. Es empfiehlt sich Singapur unbedingt bei Tag und bei Nacht anzusehen. Am Tag bekommen Sie einen super Überblick über die Hochhäuser und die bewundernswerte Architektur der Stadt. Und in der Nacht lässt das Glitzern der Lichter die Skyline und die Stadt in einem anderen Licht erstrahlen.

Marina Bay Sands

Besonders schön bei Nacht ist das Marina Bay Sands, Singapurs wohl bekanntestes Hotel mit dem höchsten Infinity-Pool der Welt. Das beliebte Postkarten Motiv verzaubert mit einer Lichtershow den nächtlichen Himmel. Von einer der Rooftop Bars wie beispielsweise dem One Altitude at 1 Raffles Place oder dem Fullerton Hotel haben Sie eine unglaubliche Aussicht auf das Marina Bay Sands und die nächtliche Lichtershow. Ein Glas Singapur Sling, Singapurs berühmtester Cocktail, rundet den Abend ab.

Singapore 10 | www.CtheSky.comMarina Gegend
Tagsüber lohnt sich ein Spaziergang entlang der Promenade rund um die Marina Gegend. Beginnen Sie beim Fullerton Hotel und spazieren Sie entlang der Promenade Richtung Marina Bay Sands. Ein Foto mit Singapurs Wahrzeichen, dem Merlion sollte auf keiner Fotosammlung fehlen. Das wasserspeiende Merlion ist der Schutzpatron von Singapur. Es hat seinen Namen von den englischen Wörtern für Meer und Löwe, da es den Kopf eines Löwen und den Körper einer Meerjungfrau hat. Weiter geht es entlang der Helix-Brücke, welche an die Form einer DNA erinnert. Für Architektur-Liebhaber ist Singapur das perfekte
Reiseziel, da viele Gebäude an Kunstwerke erinnern. Und die duzenden Palmen neben der Helix-Brücke machen Singapur zu einem Tropenparadies.  Schlendern Sie am ArtScience Museum vorbei, welches an eine überdimensionale Blume erinnert, entlang zum Marina Bay Sands. Dort können Sie entweder eine kleine Shoppingtour im Einkaufszentrum einlegen oder Sie nehmen den Aufzug nach oben und betrachten das Marina Bay Sands von oben. Eine Fahrt nach oben lohnt sich allemal für einen frischen Saft in einer Bar und die beste Aussicht über Singapur.

Botanischer Garten und eine Fahrt mit dem Riesenrad

Gleich neben dem Marina Bay Sands ist die Parkanlage Gardens By The Bay, ein riesengroßer Botanischer Garten, der einen Besuch wert ist. Je nach Zeitplan können Sie den Garten bei Tag oder bei Nacht besuchen, beides hat seinen ganz eigenen Reiz.

Wer hoch hinaus möchte, dem empfiehlt sich eine Fahrt mit dem Singapore Flyer, dem Riesenrad der Stadt. Eine Fahrt dauert rund 30 Minuten und Sie bekommen einen schönen Überblick über die Stadt.

 

Singapore 8 | www.CtheSky.comLittle India

In Singapur leben Menschen unterschiedlicher ethnischer Gruppen. Chinesen, Malaien und Inder machen den Großteil der Bevölkerung aus. Will man noch in die ursprüngliche Kultur Singapurs eintauchen, so ist ein Bummel in Little India eine gute Möglichkeit. Indische Tempel, frisches Curry, der Geruch von Räucherstäbchen bunte Farben und reges Treiben zeichnen Little India aus. Gestärkt vom indischen Essen und den Rucksack voller neuer Eindrücke sind Sie so bereit für die zweite Etappe Ihrer langen Reise.

 

Wollen Sie noch eine andere Stadt kennen lernen? Dann können Sie am Rückweg einen Zwischenstopp in Hong Kong einlegen, um noch eine Perle Asiens zu erkunden. Oder Sie bleiben eine weitere Nacht in Singapur und erkunden den Inselstaat noch ein bisschen mehr. Anzusehen gibt es genug.

Bilder: CtheSky


Nach oben