Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

Liebe dich selbst und der Rest wird folgen

Von Florian Novak am 22. März 2016

Wie oft trauen Sie sich etwas nicht zu, weil Sie glauben nicht gut genug zu sein? Wie oft reden Sie sich selbst ein, mit etwas warten zu müssen, weil Sie noch nicht dünn, sportlich oder schön genug sind? Wie oft geraten Sie in Situationen, in denen Sie sich wünschen anders auszusehen oder jemand anderes zu sein? Derartige Gedanken plagen so gut wie jeden von uns von Zeit zu Zeit.

Wir bilden uns oft ein, unsere Probleme würden sich lösen, wenn wir anders aussehen würden. Dann würden wir die Beförderung kriegen, die wir wollen. Wir würden den Mann oder die Frau ansprechen, die uns interessiert. Wir hätten mehr Freunde, mehr Geld, einfach mehr von allem. Damit machen wir es uns gleichzeitig zu einfach und zu schwer.

SelbstliebeSie glauben das wiederspricht sich? Nein. Wir machen es uns schwer, indem wir unser Aussehen fälschlicherweise zum Ursprung von all dem machen, womit wir unzufrieden sind. Wir machen uns dadurch selbst schlecht und schädigen unser eigenes Selbstbewusstsein. Andererseits machen wir es uns leicht, denn indem wir unser Äußeres für alles verantwortlich machen, bleiben die wahren Gründe versteckt. Die liegen nämlich bei uns. Es liegt an uns, das zu ändern, was uns nicht passt. Härter arbeiten, auf Leute zugehen, lernen, lachen, leben. Das alles hat nichts damit zu tun wie wir aussehen, sondern nur damit was wir tun.

Aber wie können wir von solchem Denken wegkommen? Die einzige Möglichkeit, ist sich selbst so zu lieben wie man ist. Das ist nicht einfach, vor allem, wenn man von allen Seiten mit perfektem Vergleichsmaterial versorgt wird. Die Liebe zu sich selbst ist aber das Wichtigste überhaupt. Wer mit sich selbst nicht zufrieden ist, neigt dazu sich auf falsche Beziehungen einzulassen und sich mit schlechten Dingen einfach zufrieden zu geben. Einfach weil man denkt, nicht mehr wert zu sein. Das ist ungesundes und falsches Denken und muss unbedingt geändert werden.

Der Weg zur Selbstliebe ist definitiv nicht leicht. Aber er lohnt sich. Am besten beginnt man damit, den Konsum an „perfekten Vorbildern“ einzuschränken. Magazine, Social Media, Fernsehsendungen. Über diese Wege wird uns das Bild von Frauen und Männern eingetrichtert, die angeblich das Schönheitsideal verwirklichen. Wirklich sind sie aber gar nicht, denn auch sie sind geschminkt, bearbeitet und sehen nicht den ganzen Tag perfekt aus. Wir sind zu oft mit derartigen Bildern konfrontiert und müssen uns von jetzt an davor schützen.

Abgesehen davon, ist der Weg zur Selbstliebe einer, den man mit sich selbst und in den eigenen Gedanken gehen muss. Es geht einfach nur darum, zu akzeptieren, dass man selbst gut so ist, wie man aussieht. Zu realisieren, dass das was wir als hässlich empfinden, es gar nicht wirklich ist. Vieles kann schön sein. Nicht nur ein Sixpack und braune Haut. Schönheit entsteht vor allem durch Selbstbewusstsein. Zeigen Sie sich also mit Stolz! Stellen Sie ihre Makel zur Schau und zeigen Sie jedem, dass Sie stolz auf Ihr Aussehen sind. Vielleicht müssen Sie das anfangs vorspielen. Aber wenn Sie lange genug Selbstbewusstsein vorgespielt haben und aus sich heraus gegangen sind, werden Sie eines Tages aufwachen und werden sich selbst endlich glauben. Sie werden glauben, dass Sie wunderschön sind. Sie werden es sogar wissen, weil es die Wahrheit ist. Sie müssen die Wahrheit nur realisieren. Lassen Sie sich ab heute nicht mehr von Ihrem Aussehen zurückhalten. Gehen Sie jetzt sofort aus sich heraus und fangen Sie an sich selbst zu lieben. Selbstliebe wird jeden Aspekt Ihres Lebens verbessern!

Bild: flickr/ Hamed Al-Raisi


Nach oben