Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

Intelligenter werden leicht gemacht

Von Florian Novak am 10. April 2015

Endlich gilt es als bewiesen: Der Intelligenzquotient ist keine unveränderliche Konstante. Es gibt Übungen und Tipps, welche uns klüger machen könnnen. Wenn das nicht eine gute Nachricht ist! Schon kleine Änderungen unseres Lebensstils können dazu führen, unsere Gehirnleistungen zu verbessern und den IQ zu steigern. Eine Kombination von verschiedenen Methoden, welche sich aus gesunder Ernährung, körperlicher Ertüchtigung, festem Schlaf und dem Fördern des Geistes zusammensetzen, wird unsere grauen Zellen schon innerhalb kürzester Zeit auf Hochtouren bringen.

Intelligenz leicht gemacht

Angenehme Nebeneffekte sind die erhöhte Entscheidungsfreudigkeit und ein größeres Selbstbewusstsein. Merkliche Verbesserungen können sich schon nach einer Woche einstellen. Das Gedächtnis kann verbessert, das räumliche Bewusstsein erhöht werden. Einige der Aktivitäten, welche Ihnen dabei helfen können, im Handumdrehen ein paar Intelligenzpunkte zuzulegen, sind folgende:

  • Bewegen Sie sich zuhause mit verbundenen Augen fort.
  • Verwenden Sie die Maus Ihres Computers eine Stunde pro Tag mit der „falschen“ Hand.
  • Spielen Sie mit Freunden und Freundinnen Scrabble oder Scharade.
  • Duschen Sie mit geschlossenen Augen.
  • Bürsten Sie Ihre Zähne mit der schwächeren Hand.
  • Lösen Sie ein Kreuzworträtsel oder Sudoku und machen Sie einen raschen Spaziergang.
  • Suchen Sie sich unbekannte Wörter aus einem Lexikon und bauen Sie sie sinnvoll in Gespräche ein.
  • Nehmen Sie einen anderen Weg zur Arbeit.
  • Schreiben Sie sich keine Einkaufsliste, sondern merken Sie es sich.

Die Liste ließe sich beliebig lange fortsetzen. Es gibt zahllose Aktivitäten, die Ihre Intelligenz fördern. Dabei ist es jedoch unerlässlich, auch die Lebensweise an sich nicht aus den Augen zu verlieren. Ausgewogene Ernährung, genügend Schlaf und Bewegung sind notwendig, da Körper und Geist voneinander abhängig sind. Sie sollten zum Beispiel nicht zu viel Alkohol trinken, da dies Ihre Denkfähigkeit und Intelligenz sofort drastisch vermindert. Auch Koffein kann schlechten Einfluss auf Ihren Intellekt haben. Ein generelles Interesse an Ihrer Umwelt und am Weltgeschehen ist für das Projekt „Intelligenzsteigerung“ außerdem genauso wichtig wie Offenheit dem Ungewohnten gegenüber. Täglich ein bis zwei Übungen in den Alltag einzubauen ist eine nicht nur angenehme Erfahrung, die Spaß macht, sondern vor allem eine Erfrischung, die den sonst so grauen Alltag bunt färbt und Lust auf mehr macht.

via: Guardian, Bild: flickr/Nina Matthews Photography


Nach oben