Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit, So einfach

Entspannt durch den Weihnachtsstress

Von Florian Novak am 18. Dezember 2014

Entspannt durch den AdventVon Ruhe und Besinnlichkeit findet sich während der Adventzeit oft keine Spur. Verwandtenbesuche, überfüllte Einkaufszentren, unzählige Besorgungen und vieles mehr führen in der Vorweihnachtszeit bei vielen Menschen sogar zu richtigem Stress. Dabei sind, um Advent und Weihnachtszeit unbeschwert genießen zu können, bisweilen lediglich einige Vorbereitungen zu treffen:

  1. Setzen Sie Prioritäten: Rufen Sie alle Familienmitglieder zusammen, abgesehen von jenen, die noch an den Weihnachtsmann glauben. Nun schreiben alle eine Liste von mindestens fünf Punkten auf, die für sie sehr wichtig oder gar unverzichtbar sind.
  2. Vermeiden Sie ein „unschönes“ Weihnachten: Nun sind fünf Punkte aufzuschreiben, die nerven beziehungsweise zu vermeiden sind. Anschließend werden die Listen reihum vorgelesen. Sei auf eventuelle Enttäuschungen gefasst, denn vielleicht mag niemand den Weihnachtsbraten, der für Sie der Inbegriff an Festlichkeit ist.
  3. Finden Sie einen Konsens: Gleichen Sie Ihre Listen ab und entscheiden Sie anschließend, was dieses Jahr getan und worauf verzichtet wird. Kompromisse sind meist unvermeidlich.
  4. Weniger ist oft mehr: Für viele stellt Weihnachten ein Organisationsproblem dar. Vermeiden Sie daher alles perfekt organisieren zu wollen, es gelingt meistens ohnehin nicht.
  5. Versuchen Sie so manches zu ignorieren: Wenn Sie beschlossen haben, wie Ihr Weihnachtsabend verlaufen soll, lassen Sie sich nicht von Werbung, Schaufensterdekorationen und Co irritieren. Konzentrieren Sie sich auf Ihren gemeinschaftlichen Konsens und ignorieren Sie alle Botschaften und äußeren Einflüsse.
  6. Achten Sie auf Ihren Stresspegel: Sollten Sie während den Weihnachtsvorbereitungen von Spannung und Unruhe befallen werden, bitte die übrigen Familienmitglieder um Hilfe. Delegieren oder streichen Sie einige Punkte von Ihrer To-Do-Liste.
  7. Vermeiden Sie teure Anschaffungen: Reservieren Sie Geschenke für Weihnachten die Ihnen und IhrenAngehörigen viel bedeuten, aber nicht notwendigerweise viel kosten. Dadurch vermindern Sie den Druck möglichst viel Geld zu sparen um ein teures, vielleicht sogar unnötiges Geschenk zu kaufen.
  8. Gönnen Sie sich Ruhe: Sie müssen an Weihnachten nicht tagelang vollgegessen mit Freundeskreis und Familie zusammen sein. Nehmen Sie sich etwas Zeit für Sie selbst und genießen Sie die Stille. Rückzugsmöglichkeiten reduzieren außerdem die Gefahr von weihnachtlichen Streitereien.

 

via: orgenda; Bild: Flickr/ timitalia


Nach oben