Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Entspannung

12 einfache Schritte zum entspannten Einschlafen

Von Florian Novak am 25. Juli 2014

12 einfache Schritte zum entspannten EinschlafenWenn man wieder einmal nicht einschlafen kann, weil der Kopf noch damit beschäftigt ist, den Tag aufzuarbeiten, dann ist es Zeit, sich aktiv Entspannung zu gönnen. Folgende zwölf Schritte sind am wirksamsten, wenn man sie auf dem Rücken liegend ausführt, kurz bevor man sanft ins Träumeland gleitet.

  1. Beginnen Sie damit, den ganzen Arm mitsamt seinen Verspannungen zu fühlen.
  2. Schließen Sie die Hand zur Faust.
  3. Spannen Sie die Faust fest an und fühlen Sie die starke Spannung auch im Handgelenk, dem Ellbogen und dem Schulterbereich.
  4. Öffnen Sie die Faust und fühlen Sie die sofortige Entspannung aller Muskeln im ganzen Arm.
  5. Schließen Sie jetzt die Augen und denken Sie nun ans Entspannen, wobei Sie langsam und tief atmen sollten.
  6. Wiederholen Sie nun diese Übung noch zwei Mal mit beiden Armen.
  7. Biegen Sie als nächstes Zehen und Füße nach unten und strecken dann die Fersen in die gleiche Richtung. Beachten Sie dabei die Anspannung in den Fußgelenken, Füßen, Hüften und vor allem in den Waden.
  8. Lassen Sie die Anspannung los und fühlen Sie, wie sich die Muskeln lockern.
  9. Wiederholen Sie nun auch diese Übung zwei Mal.
  10. Jetzt widmen wir uns noch der Nackenmuskulatur und dem Gesicht. Schließen Sie die Augen etwas fester als sonst und pressen Sie zur gleichen Zeit die Lippen fest zusammen. Dabei gleichsam das gesamte Kiefer anspannen.
  11. Lockern Sie nun all die gerade verwendeten Muskeln.
  12. Diese Übung wiederholen Sie ebenso noch zwei Mal. Dies verlangt ein wenig Übung, da die Gesichtsmuskulatur am schwierigsten zu entspannen ist. Doch im Anschluss an diese einfachen An- und Entspannungsübungen werden Sie merken, wie schön entkrampftes Einschlafen ist.

via: healthmad, Bild: flickr/55Laney69


Nach oben