Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit

6 Ratschläge, die Reisen entspannter machen

Von Florian Novak am 18. April 2014

6 Ratschläge, die Reisen entspannter machenAm Tag vor dem Urlaubsantritt werden tagsüber noch die letzten wichtigen Aufgaben in der Arbeit erledigt, um am Abend schließlich erschöpft nach Hause zu kommen. Dann sollte man noch genügend Energie aufbringen, um den Koffer zu packen und in der Wohnung alles in Ordnung zu bringen. Da vergisst man schon mal etwas, wonach man sich den ganzen Urlaub über sehnt. Weiter geht es dann, sobald man wieder kommt und gleich am nächsten Tag völlig übermüdet – mit Jetlag – zurück in die Arbeit muss. All dies lässt sich verhindern, folgende sechs Tipps zeigen wie:

  1. Fange früh an zu packen. Bringe etwa Deinen Koffer eine Woche vor Reisebeginn ins Schlafzimmer und lege jedes Mal etwas hinein, zum Beispiel Sonnencreme, Reisepass oder Adapter. Beachte aber, dass Du, wenn Du früh mit dem Packen beginnst, auf jeden Fall…
  2. …eine Liste führen solltest. Sonst vergisst Du, was Du schon im Koffer hast und was nicht. Mach also eine Liste und hake Dinge ab, die schon mitgenommen wurden.
  3. Investiere in Sachen, die Dir eine Reise angenehmer werden lassen. Das könnte beispielsweise eine komfortablere Tasche, ein größerer Rucksack oder stabilerer Koffer sein.
  4. Nimm Nüsse zum Knabbern mit. Falls Du unterwegs hungrig wirst oder auch im Hotelzimmer nichts zu essen hast, ist ein kleiner Snack ideal. Nüsse bröseln nicht, sind leicht und müssen nicht erst zubereitet werden, sie sind also ideal für eine Reise.
  5. Nimm Dir noch einen zusätzlichen Tag frei, so hast Du Gelegenheit nach dem Heimkommen am nächsten Tag auszuschlafen, die Post durchzugehen, den Kühlschrank wieder zu befüllen und Dich auf den ersten Arbeitstag vorzubereiten. So wirst Du länger etwas von Deinem Urlaub haben.
  6. Wenn Du zuhause bist, packe Deinen Koffer gleich wieder aus, dann wirst Du Dich viel wohler fühlen.

via: The Happiness Project, Bild: Ray_from_LA/Flickr


Nach oben