Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Musik

Wie Songs gezeichnet aussehen

Von Florian Novak am 17. Januar 2014

Quasi mit Musik oder unserer Stimme zeichnen lässt uns voice draw. Denn bei diesem experimentellen und kostenlosen Online-Zeichenprogramm wird die Richtung des Zeichenstriches anhand der Lautstärke bestimmt.

Benötigt wird lediglich ein eingebautes oder mit dem Computer verbundenes Mikrophon. Und dann kann der Spaß auch schon losgehen: Geringe Lautstärke und der Zeichenstrich bewegt sich in Kurven gegen den Uhrzeigersinn, bei mittlerer Lautstärke in einer geraden Linie und volles Stimmvolumen (oder was die Stereoanlage so hergibt) lässt die Zeichenrichtung wieder im Uhrzeigersinn drehen.

Definitiv nicht einfach, wenn man sich vornimmt, wirklich bewusst Einfluss zu nehmen um etwas Wiedererkennbares zu fabrizieren. Vor allem, weil einem dazwischen vielleicht ein Lachen auskommt, welches ebenso künstlerische Auswirkungen hat. Der Macher des Programmes hat aber schon etwas Übung und so lässt sich in seinen vorgestellten Werken hier unten durchaus ein Gesicht ausmachen. Picasso wäre neidisch:

voice drawvoice draw

Sie können aber auch einfach Versuche mit Musik machen. Wir haben dies nämlich mit ein paar Nummern aus unserem Programm ausprobiert:

What a Great Day von Flamingo StarWalk on the Wild Side von DJ Disse

Viel Spaß beim Ausprobieren!

via: Ehrensenf


Nach oben