Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

Ein kleines Best Of der klugen Sprüche

Von Florian Novak am 1. Juni 2013

Es gibt zahlreiche Sprichwörter und Weisheiten von nahezu allen bekannten Persönlichkeiten, die einmal gelebt haben. Man kann zu so gut wie jedem Thema ein passendes Zitat finden und sich in den Weiten der Weisheiten verlieren. Folgende sieben Zitate bringen alles, was Du über das Leben wissen musst, auf den Punkt:

Weisheiten

Verwirkliche Deine Träume.

„Wenn Du nicht weißt, wohin Du gehst, wirst Du woanders landen.“ (Laurence J. Peter)

Wovon hast Du als Kind geträumt? Was wolltest Du erreichen? Formuliere Deine Ziele, schreibe sie nieder und arbeite stets aktiv daran, Deinem Ziel näher zu kommen. Dafür solltest Du Dir auch die einzelnen Schritte zur Zielerreichung genau überlegen und sie festhalten.

Überwinde Deine Ängste.

„Es war ein wertvoller Rat, der einem jungen Menschen einmal gegeben wurde: Tue immer das, wovor Du Angst hast.“ (Ralph Waldo Emerson)

Der beste Weg, etwas zu lernen, ist es, den Sprung ins kalte Wasser zu wagen. Wenn Du Deine Furcht vorm Versagen bezwingst, lernst Du, dass nur Menschen, die schlafen, keine Fehler machen. Angst ist das einzige, was uns davon abhält, Erfahrungen zu machen. Definiere Deine Ängste, um sie überwinden zu können und beschließe, Dein Leben nicht von Deiner Angst dominieren zu lassen.

Formuliere Deine Wünsche und Begehren.

„Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.“ (Gautama Buddha)

Unsere Gedanken bestimmen die Realität. Höre auf, über das nachzudenken, was Du nicht willst und überlege, was Du willst. Was sind Deine Wünsche und Anliegen? Schreibe sie auf und lies diese Liste jeden Tag, um Dein Denken und Dein Leben zu vereinen.

Sei glücklich.

„Zufriedenheit hängt von der inneren Einstellung ab, nicht von äußeren Umständen.“ (Benjamin Franklin)

Glücklich zu sein ist eine Entscheidung. Es ist unerheblich, was Du in Deinem Leben an Materiellem anhäufst. Das Gefühl der Zufriedenheit kommt von innen, zum Beispiel in Form von Akzeptanz, Verständnis und innerem Frieden. Fälle Deine Entscheidungen, indem Du Dich fragst, was Dich selbst glücklich und zufrieden macht.

Akzeptiere Dich selbst.

„Ein Haus, das mit sich selbst uneins ist, kann keinen Bestand haben.“ (Jesus)

Versuche nicht, jemand zu sein, der Du nicht bist. Entdecke so Deine Authentizität und erkenne, dass Dein wahres Ich der bessere Mensch ist. Wir lernen früh, Wissen dazu zu verwenden, andere zu beurteilen. Übe Dich darin, andere nicht mehr zu bewerten und konzentriere Dich darauf, zu erkennen, wie Du wirklich bist.

Lerne Wertschätzung und Dankbarkeit.

„Mit wurde so viel gegeben, dass ich keine Zeit habe, über das nachzudenken, was mir verweigert wurde.“ (Helen Keller)

Viel zu oft hadern wir mit unserem Pech und viel zu selten erfreuen wir uns an unserem Glück. Öffne die Augen und entdecke all die wunderbaren Dinge, die Teil Deines Lebens sind. Wann immer Du Dich über etwas beschwerst, halte inne und lenke Deine Gedanken zu den zahlreichen Dingen, mit denen Du gesegnet bist. Sei dankbar und führe Dir vor Augen, was in Deinem Leben gut und schön ist.

Entdecke die Kunst der Leichtigkeit.

„Entschuldigen Sie, dass ich Ihnen einen langen Brief schreibe, für einen kurzen habe ich keine Zeit.“ (Blaise Pascal)

Mache es dir nicht schwieriger als nötig. Die Kunst der Einfachheit liegt im Wissen, was du reduzieren kannst. Konzentriere Dich auf das Wesentliche und verbringe nicht so viel Zeit damit, alles, was du tust, zu perfektionieren. Dein Leben zu entrümpeln, kann Dir ungeahnte Tore öffnen.

via: paidtoexist, Bild: flickr/Moyan_Brenn

 


Nach oben