Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Entspannung

7 Wege zur Gelassenheit

Von Florian Novak am 25. April 2013

schildkröte 

Gelassen durch den Tag zu gehen ist nicht immer einfach und muss geübt werden. Wir haben sieben Ratschläge für Dich, wie Du am besten zur inneren Ruhe und Gelassenheit finden kannst:

 

 

 

  1. Suche Dir ein gemütliches Morgenritual. Viele Menschen beginnen den Tag gestresst und hetzen durch den Morgen. Stehe stattdessen einmal früher auf und beginne mit einer Meditation und etwas Yoga. Du kannst Dir auch Deine ganz eigenen Rituale suchen, wichtig ist nur, dass Du sie genießen kannst.
  2. Lerne, Dich selbst dabei zu beobachten, wie Du auf unterschiedliche Situationen reagierst. Wenn etwas passiert, das Dich in starken Stress versetzt, stelle fest, wie Du Dich verhältst. Wirst Du wütend oder empfindest Du Selbstmitleid? Es ist wichtig, dass Du Dein Verhalten kennst und darauf vorbereitet bist.
  3. Nimm nicht alles persönlich. Wenn jemand etwas macht, das die andere Person nicht mag, dann interpretiert man dies schon mal als persönlichen Angriff. Manche denken gar, dass sich das gesamte Universum gegen sie verschworen hat. Die Wahrheit ist jedoch, dass es in den allermeisten Fällen keinesfalls ein persönlicher Angriff ist. Lerne stets, daran zu denken und erkenne, dass es sich häufig um Dinge handelt, auf die Du erst gar nicht reagieren musst.
  4. Sei dankbar. Viele Leute sprechen darüber, doch wie oft sind wir es wirklich? Im Alltagsstress vergessen wir darauf. Versuche einmal einen anderen Weg einzuschlagen und Deine Dankbarkeit zu zeigen. Dies könnte durchaus Dein Leben verändern.
  5. Entwickle Angewohnheiten, die Dich vor Stress schützen. Oftmals, wenn wir gestresst sind, achten wir zu allerletzt auf unsere Gesundheit. Fast Food, Ärger und übermäßiges Shoppen: All dies kann vorkommen. Stattdessen solltest Du Dir stressabweisende Alternativen suchen. Trinke etwa Tee, mache Sport und Yoga, meditiere, massiere Deinen Nacken und Deine Schultern oder lass Dich von anderen verwöhnen, mache einen Spaziergang, trink etwas Wasser oder sprich mit einem Dir vertrauten Menschen.
  6. Erledige nur eine Sache und nicht mehrere gleichzeitig. Anstatt alles gleichzeitig machen zu wollen und dem Versuch, Dich durch den Tag zu balancieren, probiere, doch einmal alles nacheinander zu erledigen. Nimm nur das Mittagessen zu Dir, gehe nur spazieren, lies nur ein gutes Buch oder sprich nur mit einer Person. Du wirst erstaunt sein, welche Ruhe dies in Dein Leben bringt.
  7. Reduziere Lärm. Stelle Geräusche ab, die nicht dringend notwendig sind. Brauchst Du etwa wirklich alle Töne Deines Handys? Lerne, zu reduzieren und bring etwas Stille in Deinen Tagesablauf.

via: zenhabits, Bild: Flickr/SteveD.


Nach oben