Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Entspannung

Ein gemütliches Raumschiff für den Garten

Von Florian Novak am 19. April 2013

bottlebnewwpDer junge Frühling beginnt aus allen Wiesen und Sträuchern emporzusprießen – und wir freuen uns darauf, aufzuatmen, und uns aus der Winterstarre hinaus ins Grüne zu begeben.

Besonders schön wird es erst, wenn die Abende lau und lange sind und in netter Gesellschaft im Freien verbracht werden können. Garten- oder Terrassenbesitzende können sich schon auf einen regelrechten Ansturm an Freunden und Freundinnen, die sich gerne langfristig bei ihnen einnisten würden, vorbereiten. Hierfür genug Sitzgelegenheiten zuhause zu haben, ist gewiss kein Fehler.

Eine optisch ansprechende sowie auch sehr praktische Option ist die „Bottle Bench“ des belgischen Jungdesigners Marteen Pauwelyn. Das schlichte, moderne Design erinnert an futuristische Einrichtungsgegenstände aus den 60er Jahren. Aus der Vogelperspektive betrachtet, wirkt das einteilige Möbelstück, auf dem bis zu fünf Personen in gemütlicher Runde Platz nehmen können, unglaublich leicht, fast, als würde es gleich abheben und seine „Passagiere“ auf eine Spritztour durch die sanfte Sommerluft entführen wollen. Die Gäste können sich entspannt zurücklehnen und von ihren Plätzen, die in ihrer Form ein wenig dem vertieften Ende einer Badewanne ähneln, die Umgebung betrachten oder sich einer Unterhaltung hingeben. Der Name „Bottle Bench“ wurde übrigens inspiriert vom Boden herkömmlicher Plastikflaschen.

bank von oben

Natürlich verliert die Bottle Bench niemals die Bodenhaftung – sie bietet vielmehr alles, was es zum gemütlichen Beisammensein braucht. Die Beine können hochgelagert, Gläser oder Teller auf ihr abgestellt werden. Und sollte ein Sommergewitter die illustre Gesellschaft überraschend in die Flucht treiben, kann die Bottle Bench in Windeseile in ihre Einzelteile zerlegt und platzsparend verstaut werden.

via: designboom.com, Bilder: Marteen Pauwelyn


Nach oben