Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit

Architekt verwandelt alte Zementfabrik in sein persönliches Traumschloss

Von Florian Novak am 28. Februar 2017

Ricardo Bofill hat tausend Häuser gebaut und eine Zementfabrik in Barcelona zum Zentrum seines Lebens und Schaffens gemacht. Im Jahre 1973, kaufte der spanische Architekt eine alte Zementfabrik aus dem ersten Weltkrieg nahe Barcelona und verwandelte diese in sein persönliches Traumschloss.

Er sah sofort das Potenzial der alten Fabrik und begann sie in sein Haus zu verwandeln.

Es dauerte Jahre den Innenraum in einen gemütlichen Wohnraum umzugestalten.

An den Außenseiten wurden Pflanzen angebracht, die die Fabrik nun in grün überziehen.

Die Struktur ist einzigartig und erschafft ein ganz besonderes Gefühl.

Bofill ist sehr stolz auf seine umgebaute Fabrik und fängt Ihre Schönheit stets auf Fotos ein.

Kein Raum gleicht dem anderen. Jeder Raum wurde individuell designet.

“Ich hasse die Impression von wohnen… in einem geschlossenen Raum, der mich vom Universum und vom täglichen Leben abschneidet.” schreibt Bofill.

“Das Leben hier ist offen und freundlich.”

Eine Reihe von Entspannungsplätzen sind in und um die Fabrik herum geschaffen worden.

Auch die Natur findet hier einen Platz und lebt mit den Bauwerken im Einklang.

Dadurch sieht das Haus noch viel romantischer und gemütlicher aus.

Im Esszimmer trifft sich die Familie und genießt das gesellige Zusammensein.

Obwohl die Fabrik beeindruckend aussieht, ist sie bis heute noch immer in stetiger Bearbeitung.

Bufill likens the project’s constant evolution to his own lifestyle and creative visions

„La fábrica“ wird immer im stetigen Umbau sein und Ihren Charme dadurch nie verlieren.

Mit genug kreativem Denken kann aus jedem Platz ein Zuhause werden.

 Bilder: ricardobofill

Nach oben