Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

Schreiben Sie Sorgen einfach nieder

Von Kristin Natalie Urbanek am 21. November 2016

Etwas niederschreiben nur, damit Sie es gleich danach wegschmeißen? Klingt beim ersten Hinhören vielleicht seltsam.

Jenny G. aus Bristol hat die Antwort, warum genau das für Sie die Lösung ist.

Don't_worryKennen Sie das Gefühl, wenn Sie nachts nicht schlafen können, weil Sie sich über viel zu viele Dinge Sorgen machen und Ihre Gedanken immer verrückter werden, bis Sie gar keinen Schlaf mehr finden? Falls ja – keine Sorge. Jenny ging es genauso.Sie beschreibt diese Situation so: „Für mich ist es nachts immer am schlimmsten. Ich schlafe ohne Probleme ein und dann, ohne ersichtlichen Grund, wache ich gegen zwei Uhr morgens auf und die Angst schleicht sich an und bricht dann über mich hinein. Die Gedanken rennen im Kreis und werden immer schlimmer. Meine Brust ist wie zugeschnürt. Schlaf ist undenkbar. Ich hasse es!“

 

Nun hat Jenny eine Lösung für diese „Sorgenanfälle“ gefunden. Sie bewahrt Papier und einen Stift neben Ihrem Bett auf und, wenn die Sorgen sie überwältigen, schreibt Sie sie auf. „Ich habe eine kleine Taschenlampe neben meinem Bett, damit ich meinen Ehemann nicht mehr als nötig stören muss“, erklärt sie.

Sobald ihre Gedanken niedergeschrieben sind, wirft Sie sie in einen kleinen Papierkübel in der Ecke Ihres Schlafzimmers und einige Minuten später schläft sie tief und fest, wie ein Baby.

Ihre Freunde waren anfangs skeptisch, probierten diese Methode aber auch aus und waren schlichtweg begeistert. Es funktioniert nicht nur nachts, sondern zu jedem Zeitpunkt, an dem die Sorgen zu groß werden.

Der Grund, warum das so gut funktioniert, ist vermutlich, weil Sie die Sorgen hierbei aufschreiben und sie bewusst wahrnehmen, anstatt zu versuchen, sie zu verdrängen. Sorgen verdrängen funktioniert nur kurzzeitig. Sie brodeln dann in Ihnen wie in einem Vulkan, der irgendwann ausbrechen muss. Schreiben Sie sie auf, so beschäftigen Sie sich aktiv damit und entscheiden bewusst, dass Sie sich damit nicht mehr beschäftigen wollen.

Also ein simpler Trick, der Sie allerdings vor vielen schlaflosen Nächten bewahren kann. Probieren Sie es aus!

Gefunden über: moodnudges; Bild: flickr/Hartwig HKD


Nach oben