Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Genuss

Goji..? Was ist das?

Von Florian Novak am 2. September 2016

Gestern war ich mit Freundinnen brunchen. Auf der Karte, die wir lang und breit studiert haben, weil es schon fast zu viel Auswahl gegeben hat, fand man unter anderem das Wort „Acai-Bowl“. Wir alle haben uns gewundert was das wohl sein mag, obwohl jede von uns regelmäßig auf sozialen Netzwerken wie Instagram und Co. aktiv ist und meint, die neuesten Trends zu kennen. Eines der Mädels hat sich dann getraut und sich die Acai-Bowl bestellt und wurde, Gott sei Dank, nicht enttäuscht. Es hat sich herausgestellt, dass Acai eine Heidelbeer-ähnliche Frucht aus Süd-amerika ist, die lecker schmeckt und obendrein noch schlank machen und Falten vorbeugen soll.

Superfrüchte wie die Acai-Beere werden in unserer Gesellschaft, vor allem bei jüngeren Leuten, immer wichtiger. Während Soziale Medien nur so übersprießen vor gesunden Rezepten und Ernährungstipps, fragt sich so mancher wahrscheinlich immer noch, was es mit diesen ganzen neuen Begriffen wie „Acai“, „Goji“ (alias „Gotschi“) oder „Chia“ (alias „Tschia“) auf sich hat.

15300801496_1c9761f2b1_o

Zur Aufklärung gibt es hier einen kleinen aber feinen Auszug aus der Welt der „Superfruits“ auf die derzeit jeder schwört:

  • Acerola: Bei uns auch häufig Acerolakirsche genannt, hat die kleine rote Steinfrucht einen sehr hohen Anteil an Vitamin C und wird daher oft zur Anreicherung von Fruchtsäften verwendet. Sie wird hauptsächlich in Mexico, Brasilien, Florida oder Jamaika angebaut.
  • Aronia: Die schwarz-violette „Apfelbeere“ oder auch „Gesundheitsbeere“ hat ihren Ursprung in Nordamerika und hilft durch ihren hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen dabei, den Körper ganzheitlich zu regulieren.
  • Goji-Beere: Eine kleine, rote Wunderbeere, auch „happy berry“ genannt. Sie kommt aus China und der Mongolei und ist seit Jahrtausenden ein fester Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin.
  • Acai- Beere: Ebenfalls eine kleine Beere, die mit ihrer dunkelblauen Farbe der Heidelbeere sehr ähnlich sieht. In ihrer Heimat Südamerika zählt die Frucht als Grundnahrungsmittel und macht etwa 40 Prozent der täglichen Energiezufuhr aus.
  • Chia: Die mittlerweile schon berühmteren Chia-Samen aus Mexico haben einen extrem hohen Gehalt an Omega-3- Fettsäuren und enthalten trotz ihrer kleinen Form noch zahlreiche weitere wichtige Inhaltsstoffe, wie Eisen, Calcium oder Ballaststoffe.

Wer also sein Immunsystem stärken will, etwas Gutes für sein Herz-Kreislaufsystem tun möchte und ewig jung und gesund bleiben will, der sollte diese kleinen Wunder aus aller Welt schleunigst in seinen Tagesbedarf an Lebensmittel aufnehmen

Denn den Namen „Superfruits“ haben die kleinen Wunderbeeren wirklich verdient!

 

Fotos: Iryna/ Marufish


Nach oben