Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Entspannung

Berauschende Stille?

Von Florian Novak am 3. Dezember 2015

Seien Sie mal ganz still. Was hören Sie? Nichts? Sind Sie sicher? Je länger Sie still dasitzen, desto mehr werden Sie an Geräuschen in Ihrer direkten Umgebung wahrnehmen. Erst vielleicht die Autos, die vor Ihrem Fenster vorbeifahren, dann das Rumpeln Ihrer Geschirrspülmaschine, Ih schnurrendes Haustier, das Rütteln der Waschmaschine, das sanfte Raunen Deiner Heizung, das kaum zu hörende Summen des Ladekabels…

Jede Sekunde unseres Lebens umgeben uns verschiedenste Geräusche in unterschiedlicher Lautstärke. Diese durchgängige Lärmbelastung hat sich zu einem konstanten Rauschen entwickelt, das wir gar nicht mehr bewusst wahrnehmen. Doch unser Unterbewusstsein registriert all diese Töne zu jedem Zeitpunkt, was zu erhöhtem Stressgefühl und einer nebulösen Unruhe führt, deren Gründe sich uns nicht erschließen. Ein stetiger Geräuschpegel lässt uns die Balance verlieren, weil wir gar nicht mehr zur Ruhe kommen.

Berauschende Stille?

Die Stimme unserer Umwelt wird immer lauter, weshalb es wichtig ist, der ununterbrochenen Strapazierung unseres Gehörorgans regelmäßig gezielt zu entfliehen. Hier sind drei Tipps, um die negativen Effekte von Lärmbelästigung zu verringern:

Reduzieren Sie den Lärm mit leiseren Haushaltsgeräten. Viele Menschen sind sich nicht darüber bewusst, wie laut eigentlich all die Geräte sind, mit denen sie sich im Alltag umgeben. Finden Sie die geräuschvollsten Übeltäter und ersetzen Sie sie durch ruhigere Kollegen. Jedes eingesparte Dezibel gestaltet Ihre direkte Umwelt angenehmer. Selbst ein kaum vernehmbarer Wasserkocher kann dazu beitragen, die Situation zu verbessern.

Gönnen Sie Ihren Ohren eine Auszeit. Verlassen Sie dazu Ihre vier Wände und machen Sie einen Spaziergang in ruhigerer Umgebung, um ein bisschen Stille zu tanken oder zumindest andere Geräusche um Sie zu haben. Das Rauschen der Bäume und das Zwitschern der Vögel sind immer noch besser, als tagein tagaus dem Chor Ihrer Haushaltsgeräte ausgeliefert zu sein. In eine andere Umgebung einzutauchen, kann Ihnen neue Energie und Motivation geben, um entspannt und befreit Ihren Pflichten zu Hause nachzugehen.

Hören Sie Ambient-Musik. Sie ist wie geschaffen dafür, Ihren Stress auslösenden Hintergrundgeräusche auszublenden und für entspannte Atmosphäre zu sorgen. Die subtilen, gleichmäßigen Klänge helfen, sich zu konzentrieren und den Geist zu entlasten. Schrecken Sie nicht davor zurück, dafür auch Kopfhörer zu verwenden, um sicherzustellen, dass alle anderen Töne um Dich herum ausgeblendet sind.

via: Inhabitat, Bild: Sandra Geppner


Nach oben