Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

Echte Mode – Echte Frauen

Von Florian Novak am 31. August 2015

Sie zeigen Models mit perfekten Körpern, reiner Haut und seidigen Haaren. Kein Tattoo, keine Delle, nicht die kleinste Narbe ist auf den aktuellen Kampagnenfotos der großen Modehäuser zu sehen. Kaum ein anderes Medium stellt Frauen mehr unter Druck als Werbung. Doch falsche, unerreichbare Schönheitsideale sollen schon bald der Vergangenheit angehören.

Die amerikanische Modekette „American Eagle“ startete mit ihrer „Aerie“-Kollektion eine kleine Revolution. Die Fotos der für junge Frauen konzipierten Modelinie zeigen keine retuschierten Traumkörper, sondern Models mit Cellulitis, Muttermalen und echten Kurven.

Dabei geht es nicht darum, „Schönheitsfehler“ ins Rampenlicht zu stellen, sondern echte, authentische Fotos zu zeigen.

barbieKeine Barbies, sondern echte Frauen bei American Eagle.

Dass das Konzept funktioniert, zeigt nicht nur die enorme positive Resonanz, die die Modelinie in den sozialen Medien bekommt, sondern auch die stark wachsenden Verkaufszahlen, die American Eagle seit dem Launch der Kollektion verzeichnet.

Die unretouchierten Fotos der „Aerie“-Kampagne sind nur ein kleiner Schritt hin zu einem realen, natürlichen Rollenbild. Es bleibt zu hoffen, dass auch andere große Modeketten ihren Models demnächst so zeigen, wie sie wirklich sind: wunderschön und nicht perfekt.

Via time.com  Foto: RomitaGirl67


Nach oben