Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

Möbel, die Ihr Handy wie durch Zauberhand aufladen

Von Florian Novak am 3. März 2015

Geht Ihnen der Kabelsalat unter dem Tisch auch gehörig auf die Nerven? Es sieht unschön aus und ist einfach mühsam, wenn man nur schnell das Handy anstecken möchte. Abgesehen davon werden die Kabel immer mal wieder gerne kaputt. Ein kleiner Wackelkontakt, ein Riss im Kabel und schon steht man ohne Akku da, was natürlich für die meisten Menschen ein ziemlich großes Problem darstellt.

PH124068Nun gibt es aber neue Lösungen, die Nachttische, Lampen und Schreibtische in Ladestationen verwandeln. Die IKEA „Drahtlos laden”-Kollektion ist Teil eines langfristigen Projekt namens „Home Smart”, mit dem IKEA innovative Lösungen für die vier Wände vorantreiben will. Mit der Entwicklung der „Drahtlos laden“-Kollektion hat IKEA auf neue, aber schon verfügbare Technologien zurückgegriffen, die das Bedürfnis der Menschen nach Ladestationen und Stromversorgung abseits der verfügbaren Steckdosen daheim oder im Büro erfüllen.

PH124075„Aus Marktforschung und Hausbesuchen wissen wir, dass die Leute den Kabelsalat wirklich hassen. Sie machen sich Gedanken, im Fall des Falles das Ladegerät nicht zu finden und plötzlich mit leerem Akku dazustehen. Unsere neuen, innovativen Lösungen integrieren das kabellose Aufladen in Möbel. Das macht alles viel einfacher“, sagt Jeanette Skjelmose, Business Area Manager für Licht und kabelloses Laden.

Die Technologie basiert auf dem globalen Zertifizierungsstandard Qi – dem Standard des Wireless Power Consortiums zur drahtlosen Energieübertragung mittels Induktion über kurze Distanzen. Damit können Geräte unterschiedlicher Hersteller die gleichen Ladestationen benutzen.

PH124115

Die neue Kollektion verwandelt Nachttische, Steh- und Tischleuchten oder auch Schreibtische in Ladestationen. Entworfen wurde sie unter anderem vom schwedischen Industriedesigner David Wahl. „Wir haben clevere, drahtlose Lösungen geschaffen, damit keiner mehr die Kabel sehen muss. Man kann viele Geräte gleichzeitig laden, und hat immer noch eine wunderbar kabellose Wohnung,“ beschreibt David Wahl seine Ausgangslage.

Ein praktisches Konzept, das dem nervigen Kabelsalat endgültig den Kampf ansagt. Zu haben sind diese Stücke übrigens ab April in Europa und in Nordamerika. Danach auch im Rest der Welt.

Via: ikea.com, Bilder: ikea.com


Nach oben