Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Genuss

Handpresso Auto – Kaffee wo und wann man will

Von Florian Novak am 17. Februar 2015

Handpresso Auto - Kaffee wo und wann man willMittlerweile haben es „espressosüchtige“ Menschen ja recht einfach – vor allem in großen Städten findet man an jeder Straßenecke das eine oder andere Café mit verschiedensten Kaffeevariationen. Auf längeren Autofahrten durch die teilweise sehr karg bewohnte Landschaft zwischen den Städten, wird es schon schwieriger für solch koffein-affine Menschen frischen und vor allem guten Espresso zu bekommen. Hier kommt nun die ungewöhnliche Erfindung französischer Kaffee-Spezialisten ins Spiel: Der „Handpresso Auto“ sorgt für frischgebrühten Espresso direkt im Gefährt.

Es handelt sich hierbei nämlich um eine kleine Espressomaschine, die perfekt in den Becherhalter eines Autos passt und via Zigarettenanzünder mit zwölf Volt betrieben werden kann. Zusätzlich wird noch ein wenig kaltes Wasser, Kaffeepads und rund zwei Minuten Zeit benötigt. Der Handpresso Auto erwärmt das Wasser mit 140 Watt und drückt selbiges mit 16 Bar durch das Kaffeepad. Das Ergebnis: Brühend heißer und duftender Espresso wo auch immer man sich mit seinen vier Reifen gerade befindet.

Handpresso Auto - Kaffee wo und wann man will

Jetzt gilt es nur noch zweierlei zu beachten: Niemals den Handpresso während der Fahrt zu benutzen – abgesehen von hässlichen Kaffeeflecken und Brandblasen, lenkt der Kaffeekoch-Vorgang natürlich viel zu sehr vom Verkehr ab. Da schon lieber einen schönen Platz suchen, an dem man eine Pause macht und den frischen Kaffee in vollen Zügen genießt. Und zum zweiten sollte man sich gut überlegen, wem man von seinem mobilen Koffeinlieferanten erzählt: Bei solch einer Errungenschaft wird man wohl selten alleine im Auto sitzen.


Nach oben