Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Entspannung

Drei Tipps für eine bessere Erinnerung

Von Florian Novak am 10. November 2014

Vergessen ist menschlich und alltäglich. Trotzdem kann es uns in die ein oder andere nicht so angenehme Situation führen: Die verzweifelte und gestresste Suche nach dem Autoschlüssel oder aber die Frage ob eine kleine Aufgabe jetzt schon erledigt wurde oder nicht, sind bloß zwei kleine Beispiele. Erfreulicherweise arbeitet die Forschung jedoch immer weiter an Techniken, die das eigene Gedächtnis unterstützen und verbessern können. Ein Beispiel ist die sogenannte „look, snap, connect“-Methode von Professor Gary Small, welche in dem folgenden Video anschaulich dargestellt wird:

Sobald wir etwas vergessen haben, soll also zuerst die Aufmerksamkeit wieder geschärft werden. Danach ist es wichtig sich ein visuelles Bild von Objekten oder Aufgaben zu malen und dieses dann in einem dritten Schritt mit der eigenen Konzentration zu verknüpfen.
Bei der nächsten verschwundenen Erinnerung kann man auf diese Weise dem Stress gekonnt ausweichen und mit ein bisschen Routine und der „look, snap, connect“-Methode effektiv Objekte und Gedanken wiederfinden.

via: twitter/ AmirKassei


Nach oben