Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Genuss

8 Tipps wie man sich die Sommer-Bräune länger erhält

Von Florian Novak am 10. September 2014

8 Tipps wie man sich die Sommer-Bräune länger erhältDie Sonnentage werden weniger, ebenso die Temperaturen und damit auch die gesunde Gesichtsfarbe oder der Rest der Urlaubsbräune. Unsere Haut regeneriert sich beständig und dabei verliert sich bedauerlicherweise allzu rasch der goldene Hautton des Sommers. Dabei gibt es doch den ein oder anderen Trick um etwas länger das Sommer-Andenken auf der Haut zu tragen, ohne sich gesundheitsschädigenden Solarien auszusetzen. Und diese Tipps wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten damit wir uns allesamt noch nicht vom Sommer verabschieden müssen:

  • Statt dem genüsslichen Vollbad oder einer Dauerdusche, sollte es lieber nur ein kurzes Abduschen sein. Wobei ebenso auf allzu heißes Wasser oder kräftiges Abrubbeln mit dem Handtuch verzichtet werden sollte. All dies führt dazu, dass die Haut austrocknet und obere Hautschichten abschuppen, die sich somit schneller lösen.
  • Verzichten Sie nach einem Urlaub oder Sonnenbad am besten auf Peelings, denn diese regen die Hauterneuerung an, was wir in diesem Falle jedoch vermeiden wollen.
  • Solarien als auch chlorierte Schwimmbäder entziehen der Haut Feuchtigkeit und lassen somit gleichsam die echte Sonnenbräune verschwinden.
  • Großzügig darf oder sollte man sogar mit dem Gebrauch von Feuchtigkeitcremen sein – idealerweise enthalten diese Aloe Vera und Vitamin E.
  • Auf alkoholhältiges Gesichtswasser oder Deodorant sowie die Haut reizende Seife sollte besser abgesehen werden. Statt dessen kann auf ein mildes Produkt für empfindliche Haut umgestiegen werden.
  • Nicht nur von außen, auch von innen wirkt Feuchtigkeit: Viel Trinken hilft den Sommer im Gesicht zu wahren.
  • Sommerbräune zu erhalten, schmeckt ebenso nach Sommer. Denn mit einer vitaminreichen Kost kann man bisweilen sogar noch mehr ereichen, als nur mit Cremes und Co: Frische Früchte und Gemüse sollten daher am Menü stehen, wobei vor allem Karotten, Spinat, Marillen, Mangos, Brokkoli und Tomaten dank ihres Karotin-Gehalts sowie Fisch, Nüsse und Kakao aufgrund des Kupfer-Gehalts zu empfehlen sind.
  • Laufender UV-Schutz selbst in den Herbst- und Wintermonaten bewahrt die Haut vor Sonnenschäden,  Sonnenbrand und vorzeitiger Faltenbildung. Und langsam erworbene Bräune ist nicht nur gesünder, sondern bleibt einem darüber hinaus länger erhalten.

Bild: stck.xchng/ joanie


Nach oben