Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Entspannung

7 Tipps um trotz Schlafmangel den Tag zu überstehen

Von Daniela Fiedler am 15. Mai 2014

sleepbeitragWer kennt das nicht? Egal ob nach einer Nachtschicht, weil das aktuelle Projekt unbedingt fertig werden muss, nach einer Party, von der man sich einfach nicht trennen wollte oder nach einer durchplauderten Nacht mit dem besten Freund oder der besten Freundin: Am nächsten Morgen klingelt der Wecker zu gewohnt gemeiner Uhrzeit und ohne Rücksicht auf die Tatsache, dass man sich erst drei Stunden zuvor ins gemütliche Bett begeben hat.

Doch wie übersteht man den darauf folgenden Tag ohne permanent in Sekundenschlaf zu verfallen? Ganz einfach:

  1. So komisch es klingen mag: Wasch Dir nach dem Aufstehen nicht nur das Gesicht ausführlich mit kaltem Wasser, sondern auch die Haare. Am Besten gleich mit einer entspannenden und belebenden Kopfhautmassage verbinden.
  2. Um beim morgendlichen Badezimmerprogramm zu bleiben: Pflege Deine Haut mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme (ja, das gilt auch für die vielleicht etwas weniger kosmetik-affinen Herren).
  3. Wie kann der Start in den Tag nach einer solchen Nacht nur ohne die berühmte große Tasse Kaffee klappen? Diese legale Droge sei Dir natürlich auch vergönnt, nur danach sollte Schluss sein. Schummel Dich nicht mit literweise starkem Kaffee durch den Tag, steige lieber auf Muntermacher um, die sanfter und länger anhaltend anregen. Hier bietet sich zum Beispiel schwarzer Tee an, den Du aber keinesfalls länger als drei Minuten ziehen lassen solltest. Aber auch Getränke und Snacks, die Guarana enthalten, eignen sich perfekt um wieder wach zu werden ohne früher oder später an Herzflattern zu leiden.
  4. Aber nicht nur koffein- beziehungsweise teein-haltige Getränke solltest Du am Tag danach konsumieren, es gilt vor allem viel Wasser zu sich zu nehmen. Trinke mindestens zwei Liter davon. Das macht wach, ist gut für die Konzentration und macht ganz nebenei auch noch schöne Haut.
  5. Wenn sich dann der Hunger ankündigt, versuche eine ausgewogene Mahlzeit zu Dir zu nehmen. Gerade an solchen Tagen ist es wichtig, viel frisches Obst und Gemüse zu essen. Auch Vollkornprodukte sättigen langanhaltend und liefern Energie. Schokoriegel oder Traubenzucker, auch wenn sie noch so verlockend wirken, sind weniger zu empfehlen. Sie geben zwar kurzzeitig Energie, jedoch fällt der Blutzuckerspiegel danach wieder rapide ab, was zu einem noch größeren Leistungseinbruch führen kann.
  6. Klar, nur die ganz Hartgesottenen werden es schaffen, nach einer kurzen Nacht eine Stunde im Park joggen zu gehen. Für alle anderen gilt es, irgendwie den Kreislauf in Schwung zu bringen. Und zwar am Besten immer wieder über den Tag verteilt. Gehe morgens einfach eine Haltestelle weiter und benutze die Treppe, vorausgesetzt Du arbeitest nicht im 20. Stockwerk eines Hochhauses. Einfach aber wirkungsvoll.
  7. Es mag sich ja anbieten, die mit Ringen und Schwellungen versehenen Augen hinter einer Sonnenbrille zu verstecken. Versuche jedoch, es auch ab und zu ohne auszuhalten. Sonneneinstrahlung verursacht die Produktion des Hormones Serotonin im menschlichen Körper. Neben einer Vielzahl von Aufgaben, die dieser Botenstoff erfüllt, lässt er uns auch schlicht und ergreifend wach werden. Und das war ja wohl Sinn dieser Übung.

Bild: www.freeimages.com/chesnutt


Nach oben