Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

10 Pflanzen, die unsere Atemluft von giftigen Schadstoffen befreien

Von Florian Novak am 2. April 2014

10 Pflanzen, die unsere Atemluft von giftigen Schadstoffen befreienPflanzen in der eigenen Wohnung oder im Büro sind nicht nur ein altbekannter Trick um die Räume lebendiger und farbenfroher zu gestalten. Noch erfreulicher ist nämlich die Angewohnheit vieler unserer grünen Hausgenossen, die Luft, die wir atmen, für uns von Schadstoffen zu befreien. Diverse Studien haben nachgewiesen, dass bestimmte Pflanzengattungen die Luft um bis zu 89 Prozent von unerwünschten und auch giftigen „Zutaten“ entlasten. Wer also reinere Luft atmen will, von Allergien geplagt wird oder die Umgebung von Zigarettenrauch befreien will, der oder die sollte die folgenden Gewächse bei sich einziehen lassen:

  1. Orchideen filtern die Umgebung von Xylen, ein Stoff, welcher beispielsweise in Klebstoffen und Farben enthalten ist. Darüber hinaus ist sie die Ausnahme der Regel, denn im Gegensatz zu anderen Pflanzen, gibt sie selbst in der Nacht Sauerstoff ab und ist somit bestens fürs Schlafzimmer geeignet.
  2. Die langen, dünnen Blätter des Farns absorbieren beispielsweise Xylen und Toluol, welches durch KFZ-Abgase oder auch beim Rauchen freigesetzt wird.
  3. Spathiphyllum, zu deutsch Scheidenblatt oder Friedenslilie erfreut uns mit einer wunderschönen, weißen Blüte und entfernt nebenbei Gifte wie Aceton, Ammoniak, Benzol, Ethylacetat, Formaldehyd, Methylalkohol, Trichlorethen und Xylen.
  4. Der Philodendron ist unkompliziert in der Pflege und befreit uns gleichsam von Xylen.
  5. Dracaena fragrans, eine Pflanzenart aus der Gattung der Drachenbäume, filtert Formaldehyd aus der Luft.
  6. Die Efeutute reinigt die Luft von Kohlenstoffmonoxid und Formaldehyd.
  7. Die großen, dunkelgrünen Blätter der Flamingoblume entziehen der Umgebung Ammoniak, Formaldehyd, Xylen und Toluol und sollten daher idealerweise neben Kopierern oder Druckern platziert werden.
  8. Die Schefflera oder Strahlenaralie nimmt Giftstoffe wie Benzol, Formaldehyd und Toluol auf und ist somit prädestiniert für starke Raucher und Raucherinnen.
  9. Dracaena reflexa ist ebenso eine Pflanzenart aus der Gattung der Drachenbäume und absorbiert Formaldehyd, Toluol sowie Xylen.
  10. Palmen sind gleichfalls natürliche Luftfilter und vor allem für zigarettenrauchgeschwängerte Räume zu empfehlen, da sie sich um Formaldehyd, Benzol und Kohlenstoffmonoxid kümmern.

airDendrobium-Phalenopsis-537x371

 

 

 

Weitere luftreinigende Pflanzen findest Du in der folgenden Liste: Wikipedia

via: inhabitat; Bilder: Flickr/ bigsmiling


Nach oben