Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit

Wenn die Natur die Nacht erleuchtet: Biolumineszenz

Von Florian Novak am 6. Februar 2014

Biolumineszenz der Gippsland-Seen

Die Natur hat bisweilen schon ganz außergewöhnliche Phänomene für uns parat, von denen wir uns gerne in Staunen versetzen lassen. Wie beispielsweise das faszinierende Leuchten der australischen Gippsland-Seen.

Biolumineszenz der Gippsland-Seen

Obwohl, an dessen Entstehung haben wir Menschen in gewissem Sinne ebenso unseren Beitrag geleistet: Aufgrund von Hochwasser und Buschfeuern 2007 wurden größere Mengen Nitrogen in die Seen gewaschen, was verstärktes Algenwachstum zur Folge hatte. Allerdings breitete sich nicht die Sorte Algen aus, die schon im Gewässer beheimatet war, sondern auf einmal die farbenprächtige Noctiluca Scintillans.

Biolumineszenz der Gippsland-Seen

Untertags sichtbar als eher trübe, rote Flecken an der Wasseroberfläche, präsentierten sich diesselben des Nachts in ihrer vollen Pracht, entwickelten sie doch eine bemerkenswerte Form der Biolumineszenz. Oder anders gesagt, sie leuchten und tauchen damit auch Teile des Wassers in ein ganz eigenes, blauschimmerndes Licht.

Biolumineszenz der Gippsland-SeenBiolumineszenz der Gippsland-Seen

 

 

 

 

 

 

Bilder: philhart.com; via: TYWKIWDBI

 


Nach oben