Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Genuss

Gute Laune-Lebensmittel

Von Florian Novak am 15. November 2013

Gute Laune LebensmittelWie fühlst Du Dich denn heute? Vielleicht etwas antriebslos, müde oder gar missmutig? Du befindest Dich in bester Gesellschaft, denn der Grund für die weitverbreitete Winderdepression ist der schlichte Mangel an Sonnenschein. Daher hat unser Körper weniger Möglichkeit das Hormon Serotonin zu produzieren, deren Ausmaß verantwortlich ist für unsere jeweilige Gemütslage. Aber mit ein paar ausgewählten Lebensmitteln kannst Du diese seelische Schieflage leicht wieder ausbalancieren.

Serotonin ist zum Beispiel in Bananen, Ananas, frischen Feigen, Papaya und Avocados enthalten. Jedoch kann das mit der Nahrung aufgenommene Serotonin nicht direkt seine Wirkung entfalten. Viel effektiver sind hier Nahrungsmittel, die unseren Körper dazu animieren, Tryptophan zu produzieren, woraus wiederum im Gehirn Serotonin gebildet wird.

Gute Tryptophan-Lieferanten sind Cashewkerne, Paranüsse, Amaranth, Dinkel, Topfen, Käse, Weizenkeime und Produkte aus Sojabohnen. Gewürze verfeinern nicht nur Gerichte, sondern können wahrlich auch dem Alltag Würze  verleihen: Chili, Pfeffer, Curry, Zimt, Nelken, Muskat, Ingwer, Basilikum, Thymian, Koriander, Sternanis sowie Rosmarin gelten allesamt als Stimmungsheber.

Und ideal in der kalten Jahreszeit: Kakao – warm, wohlig und süß. Und dank dem in der Kakaobohne enthaltenen Theobromin auch glücklich machend. Aber so eine Tasse voll mit schokoladigem Glück wirkt auch deshalb so gut, weil wir oft wundervolle Kindheitserinnerungen damit assoziieren.

Denn die Gefühle, die wir mit unserem Essen verbinden, spielen ebenso eine große Rolle. Genieße daher Dein Essen, lass Dir Zeit und lass vor allem den verschiedenen Geschmacksrichtungen die Möglichkeit, sich zu entfalten. Zelebriere Deine Mahlzeiten und vor allem: Freu Dich darauf.

via: Speising.net, Bild: stock.xchng/ Vjeran Lisjak


Nach oben