Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

Wie Du diese Saison einer Erkältung entkommst

Von Florian Novak am 4. November 2013

Eine Saison ohne ErkältungHusten und schniefen um Dich herum auch schon wieder alle? Jedes Jahr, wenn die kalte Jahreszeit beginnt, hat der Schnupfen und seine lästigen Kollegen Husten, Heiserkeit und Grippe wieder Hochsaison.

Zwar kann man sich leider nicht gegen jede Erkältung schützen, jedoch kann man doch einiges dazu beitragen, sein Immunsystem zu trainieren und zu stärken, um von der alljährlichen Verkühlungs-Attacke verschont zu bleiben:

  • Trinke viel Flüssigkeit, vor allem Tee, Fruchtsäfte und Wasser sind ideal.
  • Ingwer-Tee beweist sich als wahres Wundermittel, wenn eine Erkältung bereits im Anflug ist: Einfach einige Scheiben einer frischen Ingwerwurzel mit kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen und bei Bedarf mit Honig süßen.
  • Mehrmals täglich kurz durchlüften und auf genügend Luftfeuchtigkeit in Räumen achten.
  • Hände oft waschen. Denn ein kollegiales Händeschütteln kann schon genügen. Kurz danach greift man gedankenverloren ins Gesicht und darf als nächstes in eine Familienpackung Taschentücher investieren.
  • Der Punkt musste ja vorkommen, aber es beweist sich eben immer wieder: Vitamine und Mineralstoffe sind nun wichtiger denn je. Also bereichere Deine tägliche Kost mit viel Obst oder Gemüse.
  • Auch wenn es draußen ungemütlich, kalt und dunkel ist: Gehe raus an die frische Luft und mach Bewegung!
  • Ein erfreulicher Tipp: Schlafe ausreichend. Schließlich reduziert sich schon nach einer Nacht ohne Schlummer die Anzahl Deiner Abwehrzellen. Zuwenig Nachtruhe, vor allem wenn es öfter auftritt, belastet den Körper ganz allgemein und macht anfällig für Infektionen.
  • Genieße Wechselduschen oder einmal auch eine erfrischend kalte Dusche und härte so Deine Körper besser ab.
  • Zuviel Arbeit und Probleme wälzen bekommen dem Körper auf Dauer nicht. Bist Du gestresst oder schlecht gelaunt, steigen auch die Chancen sich eine Erkältungskrankheit einzufangen. Überdenke Deine tägliche To-Do-List und vermeide negativen Stress, wie Ärger, Herumhetzen oder keine Ruhephasen, soweit nur möglich!
  • Manchmal siegt sogar der Geist über den Körper: Sage Dir stets, Du bist gesund und Du wirst nicht krank. Denn wer kann das Geschniefe schon brauchen?

Bild: stock.xchng/ Sophie, evah


Nach oben