Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

Shivas Tanz: Mit Sex zur Sommerfigur

Von Florian Novak am 31. Mai 2017

Bei den wärmeren Temperaturen erwacht das Prickeln und Kribbeln, die Lust auf mehr aus dem Winterschlaf. Die Blüten blühen und immer öfter bahnen sich die Sonnenstrahlen ihren Weg durch die lichter werdende Wolkendecke. Viele Menschen möchten gerade dann noch ein bisschen fitter aussehen und das eine oder andere Kilo verlieren.

Warum also nicht das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden – und sich zu zweit zum gezielten Muskeltraining zusammenfinden?

Abnehmen mit der schönsten Nebensache der Welt

Nicht nur wird beim Geschlechtsverkehr die Fettverbrennung optimal angekurbelt, mit den richtigen Stellungen lassen sich auch gezielt die Muskelpartien trainieren, die es am nötigsten haben. Noch dazu führt wenig Sex zu Unzufriedenheit, die wiederum bei vielen Menschen Heißhungerattacken auslöst: Mehr Zeit für Zärtlichkeit bedeutet also oftmals auch, weniger Kalorien-Input.

Shivas Tanz bietet optimale Fettverbrennung für beide Geschlechter

Die einzelnen Stellungen beim Geschlechtsverkehr ziehen unterschiedliche Effekte nach sich, die Fettverbrennung funktioniert am besten bei Shivas Tanz: Der stehende Mann trägt hierbei die Frau vorne auf der Hüfte und stützt sie an den Oberschenkeln, die Frau hält sich an seinen Schultern fest. Beide Beteiligten profitieren von den unternommenen körperlichen Anstrengungen, der Mann etwas mehr als die Frau. Zudem handelt es sich um ein hervorragendes Schultertraining. Echtes Problemzonentraining für Frauen bietet die Stellung »Maharadscha«, sie spricht sowohl die Oberschenkel als auch die Pomuskeln an. Und mit der Stellung »Elefant« arbeitet der Mann an seiner stählernen Brust.

Also statt Fitnessstudio heißt es nun: Ab ins Bett!

Bild: meinefitness.net


Nach oben