Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

10 Tipps wie man Geschenke findet, die wirklich Freude machen

Von Florian Novak am 20. Dezember 2016

11532809175_54a601a65b_kWer kennt dieses Szenario nicht – es ist kurz vor Weihnachten und man weiß nicht was man seinen Lieben schenken soll. Die Wochen vor Weihnachten sollten eigentlich eine Zeit der Ruhe und Glückseligkeit sein, doch leider arten genau diese besinnlichen Tage meist in ungeplanten Stress aus, denn die Frage „Was schenke ich meinen Lieben dieses Jahr zum Fest?“ bereitet den meisten Menschen jedes Jahr aufs Neue Kopfzerbrechen. Schließlich wissen wir alle, wie unangenehm es sein kann, wenn man ein Geschenk erhält, das so gar nicht zusagt.

Dabei gibt es ein paar einfache Tipps, die wirklich helfen, leichter ein passendes Geschenk zu finden:

  1. Nehmen Sie sich Zeit
    Umso gelassener man ist, umso leichter wird es fallen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Versuchen Sie nicht die Geschenke für 20 Personen an einem Nachmittag zu besorgen, dabei entsteht unnötiger Stress, der dazu führt, dass man sich nicht mit jedem Geschenk individuell befassen kann. Nehmen Sie sich Zeit und es wird gar nicht mehr so schwer sein, die richtigen Dinge auszuwählen.
  2. Teilen Sie eine Erinnerung
    Wie wäre es zum Beispiel mit einer Collage, auf der Sie ein paar Fotos aus gemeinsamen Zeiten unterbringen? Solche Geschenke sind nicht nur kreativ und einfallsreich, sie sorgen auch für einen kleinen Rückblick an lustige, romantische oder spannende Erlebnisse. Somit hat man ein persönliches Geschenk, das den Freundinnen und Freunden bestimmt ein Schmunzeln entlocken wird.
  3. Versuchen Sie Andeutungen herauszuhören
    Die meisten Ihrer Bekannten haben bestimmt schon mal etwas in dieser Art zur Sprache gebracht: „Sobald ich Zeit habe, muss ich mir einen neuen Schal für den Winter zulegen.“ Achten Sie auf unterschwellige Botschaften dieser Art, so kann man bestimmt die eine oder andere Anregung finden. So wird die Bescherung bestimmt ein Volltreffer!
  4. Personalisieren Sie das Geschenk
    Verschenkt man beispielsweise ein neues Armband, könnte man dieses zusätzlich mit ein paar Worten auf der Innenseite gravieren lassen. Oder Sie verschenken ein Buch und schreiben dafür eine persönliche Widmung. Gerade solch kleine Dinge machen ein Geschenk erst persönlich und wirklich wertvoll.
  5. Benutzen Sie das Internet
    Mittlerweile gibt es für fast jede Rubrik einen eigenen Online-Shop. Das kann die Geschenksuche erheblich erleichtern. Denn ausgefallene Geschenkideen aus aller Welt sind im Internet schnell gefunden. Nebenbei muss man dafür nicht einmal raus in die Kälte. Einfach den Computer aufdrehen, lossurfen, Geschenke auswählen und gleich online bestellen.
  6. Erinnern Sie sich an besondere Hobbys
    Es kann sehr hilfreich sein, sich an die Hobbys der Bekannten zu erinnern. Ist der- oder diejenige vielleicht tennisbegeistert, malt gerne oder immer am Computer? Stimmen Sie das Geschenk mit den Hobbys ab, dadurch erhöht sich die Chance, dass das Geschenk gut ankommt gleich erheblich.
  7. Reden Sie mit gemeinsamen Bekannten
    Über gemeinsame Bekannte kann man sinnvolle Tipps und Anregungen finden: Vielleicht wissen die gemeinsamen Freunde und Freundinnen mehr als Sie und können Ihnen interessante Hintergrundinformationen zukommen lassen.
  8. Bemühen Sie sich bei der Verpackung
    Eine liebevolle Verpackung kann so einiges bewirken: Der erste Eindruck ist ebenso beim Schenken wichtig. Wenn Ihr Gegenüber gleich zu Beginn bemerkt, wieviel Mühe Sie sich gegeben haben, wird die Freude über den Inhalt umso größer sein. Eine schöne Masche, passendes Papier und eine kleine Karte mit netten Worten machen einiges aus. Wie bereits erwähnt, es sind die kleinen Dinge, die ein Geschenk besonders wertvoll machen.
  9. Verschenken Sie ein wohltätiges Geschenk
    Gibt es in Ihrem Umfeld eine Person, die scheinbar bereits alles Vorstellbare besitzt und Sie zerbrechen sich seit Tagen den Kopf, was man verschenken könnte? Wie wäre es hierbei mit einem wohltätigen Geschenk? Dies bedeutet, dass das Geld benutzt wird um anderen etwas Gutes zu tun. Spenden Sie beispielsweise im Namen Ihrer Bekannten und verschenken Sie dann die gerahmte Bestätigung. Das ist nicht nur ausgefallen, sondern rückt die betreffende Person ganz nebenbei auch noch in ein gutes Licht.
  10. Nutzen Sie die eigenen Fähigkeiten
    Achten Sie nicht nur auf die Hobbys der zu beschenkenden Person, sondern auch auf Ihre eignene. Vielleicht können Sie ja basteln, backen, schreiben, zeichnen oder singen. Ein handgemachtes Geschenk beweist, dass Sie viel Zeit und Liebe investiert haben und das kommt immer gut an.

Bild: Kevin DooleyWilliam Warby

 

 


Nach oben