Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit

Ein besonderer Glücksplatz im Advent

Von Florian Novak am 2. Dezember 2016

Wenn Sie dieses Wochenende zu einem Christkindlmarkt unterwegs sind, schauen Sie doch ins Salzkammergut. Denn bei St. Wolfgang können Sie sich gleichzeitig Ihrer Sünden entledigen und einen Wunsch haben Sie dabei auch noch frei.

Ein besonderer Glücksplatz

Die Falkensteinkirche in St. Wolfgang ist ein ganz besonderer Ort, denn dort gibt es eine Höhle, die Sie von Ihren Sünden befreit, wenn Sie es schaffen einmal hinein und auch wieder hinaus zu klettern. Die Kirche steht direkt über der Höhle, in der laut Legende der Heilige Wolfgang fünf Jahre gelebt hat. Pilger zwängen sich durch die kleine Felsspalte und streifen so ihre Sünden ab. Angeblich hilft dieses Ritual auch gegen quälende Kreuzschmerzen. Da es ziemlich eng ist, ist das durchaus eine kleine Herausforderung, die aber auch vorbeikommende Radfahrer oder Wanderer immer gerne ausprobieren.

falkensteinkirche_quer_c_maria-schoiswohl

Einen freien Wunsch haben Sie auch noch, denn falls Sie sich Ihrer Sünden nicht entledigen wollen oder das nicht Ihrem Glauben entspricht, können Sie auch an der „Wunschglocke“ läuten. Wünsche gehen beim Ziehen am Seil der Glocke in Erfüllung, wenn sie auf Anhieb dreimal läutet. Angeblich ist dort schon so mancher Wunsch in Erfüllung gegangen. Der Weg zur Falkensteinkirche ist ein schöner Ausflug, den auch ungeübte Wanderer unternehmen können.

Und wenn Ihnen danach kalt ist, können Sie sich in den wunderschönen Ortschaften rund um den Falkenstein noch mit einem warmen Punsch aufwärmen und den Adventzauber vor Ort genießen.

Zu diesem beeindruckenden Ort hat uns die Reisejournalistin Maria Schoiswohl mehr erzählt. Schalten Sie ein und hören Sie mit – auf LoungeFM um ca. 16:20 Uhr. 

Sollten Sie das verpassen, können Sie den Beitrag auch hier nachhören.

Wir wünschen einen schönen Advent!

Bilder: Maria Schoiswohl 


Nach oben