Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Musik

We’ll always have Paris…’Paris, je t’aime‘ im Konzerthaus

Von Florian Novak am 13. November 2015

„Provinz bleibt Provinz, sie macht sich lächerlich, wenn sie Paris nachäffen möchte!“, stellt der französische Schriftsteller Honoré de Balzac zu Beginn des 19. Jahrhunderts fest. Daran hat sich in den letzten 200 Jahren nicht viel geändert: alle Welt strebt nach dem Charme, dem Stil, ja, dem Lebensgefühl der Franzosen.

Im ganzen Land beherrscht man das sogenannte „Savoir vivre“: die Kunst, das Leben zu genießen.

Holen wir also ein Stückchen Paris nach Wien und genießen wir am 27.11.2015 einen ganz besonderen Abend im Wiener Konzerthaus.

Französische Klassiker von Brel bis Piaf.

asdjkfsbTitel von Brigitte Bardot, Georges Brassens, Jaques Brel, Charles Trenet, Edith Piaf, Joe Dassin, Léo Ferré, From + Ziel, Serge Gainsbourg, Django Reinhard, Saint Privat, Valerie Sajdik und weiteren schönen Quellen.

10359604966_3d6efb603d_zWien und Paris haben viel gemeinsam. Unser Walzer ähnelt der Valse Musette. Wiener Lieder wie französische Chansons erzählen schöne Geschichten, gerne über die Liebe. Gerade im November tut Wien dann das Stück mehr Lebendigkeit und Poesie, die Paris nie vergisst, doch gut. Daher laden Valerie Sajdik und Christiane Bertolini zu ‚Paris, je t’aime‘, einem Abend mit Klassikern von Brel bis Piaf, traditionell und zugleich in unsere Zeit übersetzt. Die Texte gibt es auf Deutsch und Französisch zum Mitlesen. Die Geschichten, die die Lieder erzählen, werden anmoderiert.

Der Abend ist durchaus auch als Einleitung zur darauffolgenden stillen Zeit gedacht. Und falls es für Sie ein herausforderndes Jahr war, umso eher kommen!

Das Spektakel findet am Freitag, 27.11.2015 um 20:30 Uhr im Wiener Konzerthaus statt. Tickets können Sie hier erwerben.

Denn…frei nach Casablanca…auch wenn alles schiefgeht, bleibt uns immer noch Paris.

Bild: Pug Girl

 

 


Nach oben