Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit

Der gläserne Strand

Von Nina Bayer am 4. April 2013

Jahrelang diente ein Strand in Kalifornien den Anwohnern der Region als Mülldeponie. Kein Abfall war zu groß oder zu giftig, um ihn nicht dem Meer zu übergeben und so häuften sich Autoteile, kaputte Kühlschränke und sonstiger Unrat auf dem einst sauberen Sandstrand.

Glasstrand

1967 endlich wurde der Bereich gesperrt und man hat versucht, die Müllberge systematisch abzutragen und den Schaden an der Umwelt soweit wie möglich zu reduzieren. Jahrzehntelang taten die Wellen das Übrige und befreiten den Strand von allem Müll. Das einzige, was blieb, waren Scherben, welche vom Meer geschliffen und zu Mattglas verwandelt wurden. Dadurch ist der Strand für nackte Füße völlig ungefährlich.

glass beach

Mittlerweile ist das ehemalige Privatgrundstück öffentlich zugänglich. Die kleinen, runden Glasstücke machen den heute als Glass Beach bekannten Strand zu einem farbenfrohen, außergewöhnlichen Ort, der als Geheimtipp gehandelt wird. Das Sammeln der Glassteinchen ist verboten, das Genießen und Verweilen an der ungewöhnlichen Stelle ausdrücklich erwünscht.

gläserner Strand

via: CuriousPlaces, Bilder: flickr/photoscot, flickr/Shiny Things, flickr/CasparGirl, flickr/mlhradio


Nach oben