Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Musik

Auf der Landkarte der Musik

Von Florian Novak am 9. Oktober 2014

Da gibt es diese eine Band, die einem unglaublich gut gefällt – man besitzt alle CDs und kennt diese in- und auswendig. Aber irgendwann wäre es auch mal wieder nett mit einem Hauch Variation, jedoch bitte aus der selben Schublade. Musik entdecken, die man mag, das ermöglicht uns die Website Music-Map, indem sie Musik findet, die unserem Geschmack ähnelt beziehungsweise ähnlich vom Stil her ist.

Einfach den Lieblingsinterpreten oder -interpretin eintippen und sofort erhält man eine umfassende Liste von Musikschaffenden, die Menschen, die den eigenen Favoriten mögen, sonst noch hören.

Parov Stelar auf der Landkarte der Musik

Hier am praktischen Beispiel: Parov Stelar auf der Landkarte der Musik

Aber eigentlich ist das Wort „Liste” untertrieben, denn die Aufzählung wird visuell aufbereitet in einer Art Klangwolke. Und je näher sich darin zwei Interpreten sind, desto wahrscheinlicher ist eine Überschneidung bei der Beliebtheit. Jeder Name innerhalb der Wolke kann natürlich ebenso angeklickt werden und lässt wieder eine neue Landkarte der Musik entstehen.

Die dahintersteckende Datenbank dürfte schon enorm sein, denn egal welchen Namen ich eintippte, immer erschienen mindestens 30 Vorschläge um den eigenen musikalischen Horizont zu erweitern. Music-Map als Web 2.0-Spielerei ist natürlich nur so gut, wie die Leute die mitmachen. Und je mehr mitmachen, desto besser und auch genauer werden die jeweiligen Tipps.


Nach oben