Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit, Entspannung, Genuss, Musik, Über uns

National Radio Day … am Tag der Limonade

Von Nina Bayer am 20. August 2018

Heute feiern wir eiskalt den National Radio Day und zugleich den National Lemonade Day in den USA. Feiern wir den Funken des großen Radios und stoßen mit einer Limonade darauf an: ab 31. August sind wir StreamOn Partner. Das heißt, dass Telekom Kunden in Deutschland LoungeFM am Smartphone oder Tablet ohne Verbrauch Ihres Datenvolumens streamen können! So bald auch in Österreich. Wohlsein!

Die Anfänge des Radios waren alles andere als komfortabel. Die ersten „Rundfunkgeräte“ waren so genannte Detektoren, ausgestattet mit einem Kristall und einem Stahlstift. Mit dieser Konstruktion suchte man sich unter Einsatz von viel Fingerspitzengefühl einen Sender, der ausschließlich über einen Kopfhörer zu hören war. Voraussetzung war eine meterlange Antenne. Im Gegensatz zu heute: einfach auf lounge.fm oder in die App einsteigen, die Musik und zur Feier des Tages eine Limonade genießen!

Wer hat den National Lemonade Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falle des National Lemonade Day, dass kaum etwas über seine Hintergründe bekannt zu sein scheint. So konnte ich im Zuge der Recherchen weder herausfinden, wer diesen Ehrentag der Limonade ins Leben gerufen hat, noch seit wann genau man ihn feiert bzw. ob er auch außerhalb der USA bekannt ist.

Dementsprechend bleibt auch unklar, weshalb sich die Initiatoren ausgerechnet für das Datum des heutigen 20. August entschieden haben. Ob es hier eine inhaltliche Verbindung zum ebenfalls heute in den USA begangenen Nationaltag des Radio (engl. National Radio Day) oder dem Tag der Speck-Fans (engl. National Bacon Lovers Day) gibt, vermag ich nicht zu sagen. Wesentlich besser passt der heutige Anlass aber u.a. zum Tag des frisch gepressten Fruchtsaft (engl. National Fresh Squeezed Juice Day) am 15. Januar oder dem Tag des Orangensaft (engl. National Orange Juice Day) am 4. Mai.

Eine kleine Kulturgeschichte der Limonade

Immerhin wird hiermit ein sehr altes Getränk der menschlichen Kulturgeschichte aufgegriffen. Denn bereits zu Zeiten der alten Römer kannte man ein limonadenartiges Erfrischungsgetränk aus Trinkwasser und einem Schuss Essig, welches auch nach dem Ende des römischen Imperiums lange Zeit unter der Bezeichnung Posca populär war.
Vorteil dieses Getränks: Man konnte den Geschmack durch die Essigdosierung und Wahl der Essigsorte geschmacklich variieren bzw. den eigenen Vorlieben anpassen. Dies ist aber nur ein Vorläufer der heutigen Limonade und wann genau bzw. durch wen die Mischung aus Wasser mit verdünntem Zitronensaft erfunden wurde, ist bis heute immer noch unklar.
Erste Hinweise finden sich um das Jahr 1700 herum, wo in europäischen Adelskreisen Limonaden mit verschiedenen Geschmacksrichtungen äußerst beliebt waren, die mit der Zeit immer weiter entwickelt bzw. verfeinert wurden.
Der Prototyp der modernen Limonade findet sich dann allerdings erst im England des 19. Jahrhunderts, wo unter dem Namen Lemon Squash das ursprüngliche Naturprodukt aus Wasser, Zitronensaft und Zucker durch industriell hergestellte Limonaden ersetzt wurde. Und das ist leider auch das, was die meisten Leute heute unter einer Limonade verstehen.

Wie dem auch sei, selbstgemacht schmeckt immer noch am besten und insofern kann man – egal ob in den USA oder anderswo auf der Welt – den heutigen Tag der Limonade am besten dadurch begehen, indem man ein kaltes Glas selbstgemachter Limonade trinkt. Hurra für diese erfrischende Mischung aus Zucker, Zitronensaft und Wasser. :)

Nach oben