Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit

Ich glaub‘, mich knutscht ein Kamel

Von Juliane Deisenhammer am 2. November 2017

Tunesien, eines der beliebtesten Reiseziele der Europäerinnen und Europäer, bietet für jene, die es nicht zu eilig haben, eine gemütliche Attraktion: Kamel-Karawanen. Diese werden in den touristischen Gegenden an jeder Ecke angeboten und sind auch definitiv einen Ausflug wert. Die tunesische Prärie-Landschaft hoch zu Kamel kennen zu lernen ist ein absolutes Muss. Bei 45 Grad im Schatten möchte man der Sonne aber vielleicht nicht so nahe kommen, denn die gutmütigen Zweihöcker erreichen ein Stockmaß von gut zwei Metern. Aus diesem Grund kann man den vierstündigen Ausflug ebenso auf dem Pferde- oder Eselrücken verbringen und dem Traum vom Cowboy-Dasein nachkommen. Wem das immer noch zu heiß oder aufregend ist, der kann im Planwagen die Spitze der Karawane anführen.

Eines der Highlights dieser Ausflüge bildet die Fütterung der Kamele, denn die Tiere scheuen sich keineswegs, das saftige Kaktusstück aus dem Mund der Karawanenmitglieder zu holen.

Wer sich also auf die Spuren von Ali Baba begeben möchte, für den bietet dieser Halbtagesausflug eine preiswerte Möglichkeit, ein paar amüsante Urlaubsstunden zu verbringen.

Bild: Juliane Deisenhammer

Nach oben