Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Auszeit

Die japanische Kunst des „Waldbadens“

Von Kristin Natalie Urbanek am 22. September 2017

Zu kalt um ins Schwimmbad zu gehen? Keine Sorge, Sie können einfach waldbaden gehen. 

Was komisch klingt, ist in Wahrheit ein echter Kick für das Immunsystem und pure Erholung für die Seele.

Shinrin Yoku – im Wald baden

„Shinrin Yoku“ ist japanisch und bedeutet „Ein Bad in der Waldluft nehmen“. 

Forscher der Chiba Universität in Japan prüften den Blutdruck, die Puls- und Herzfrequenz und die Ausschüttung des Stresshormons Kortisol bei über 200 Personen im Alter von Anfang 20 Jahren während eines Tages in der Stadt und während eines Tages mit einem 30-minütigem“Bad im Wald“.

Das faszinierende Ergebnis bestätigt den Wald in seiner Kraft. Ein Aufenthalt im Wald aktiviert den Parasympathikus und senkt die Aktivität des sympathischen Nervensystems – die Herzfrequenz, der Blutdruck und die Ausschüttung von Kortisol sinken. Weitere Wissenschaftler untersuchten die Aktivität von Killerzellen – die u.a. mit der Abwehr von Krankheitserregern und mit der Krebsprävention in Verbindung stehen – vor und nach einem Aufenthalt im Wald. Die Killerzellen zeigten einen signifikanten Anstieg ihrer Aktivität in der jeweiligen Woche nach einem Wald-Aufenthalt. Bei Personen, die an jedem Wochenende Zeit im Wald verbrachten, konnten die positiven Effekte sogar noch einen Monat später nachgewiesen werden.

Diese gesundheitsfördernde Wirkung ist unter anderem auf ätherische Öle zurückzuführen, die man allgemein als Phytonzide bezeichnet. Sie kommen im Holz, in Pflanzen sowie in einigen Früchte- und Gemüsearten vor. Pflanzen benutzen diese ätherischen Öle, um sich vor Bakterien und Insekten zu schützen – und genau diese Wirkung entfaltet sich in uns, wenn wir im Wald baden: Das Immunsystem wird gestärkt. Vielleicht haben Sie auch schon von dem Biophilia-Effekt gehört? Er beschreibt ein ähnliches Phänomen.

Der Wald macht uns also weniger anfällig für Stress und ist eine Ladestation für Gesundheit und gute Laune. Somit kann man nur empfehlen so schnell wie möglich baden zu gehen – und zwar im Wald.

Gefunden über: mymonk.de

Nach oben