Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Genuss

Die außergewöhnlichsten Eissorten

Von Victoria Posch am 17. Juli 2017

Endlich ist es Sommer. Und bei den heißen Temperaturen der letzten Wochen ist ein Eis notweniger denn je. Aber als Erfrischung muss nicht immer das klassische Schokolade- oder Vanilleeis her. Wussten Sie zum Beispiel, dass es Biereis gibt?
Hier sind die zehn außergewöhnlichsten Eissorten des Sommers. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie beim nächsten Eissalon-Besuch etwas Neues aus!

  1. Basilikum
    Ja, Sie haben richtig gelesen – die Pflanze, die meist zum Verfeinern von Salaten oder Pasta bekannt ist, wird nun als Eis geschleckt.
  2. Bier
    Für Bierliebhaber und Bierliebhaberinnen wohl ein Traum – Eis mit Biergeschmack. So wird Gerstensaft in Eis verwandelt.
  3. Ziegenkäse
    Diese Eiskreation beweist, dass sich Käse nicht nur auf Brot gut macht. Für viele vielleicht eine absolute Horrorvorstellung, aber besser erstmal probieren und dann mitreden.
  4. Pischinger
    Jeder und jede kennt sie wohl: Die österreichische Schokoladenmanufaktur Pischinger. Bekannt ist sie vor allem für ihre Waffelwaren und Tortenecken. Die einzigartige Kombination aus Schokolade, Haselnusskrokant und Waffel gibt es jetzt auch in Form von Eis. Wenn einem da nicht das Wasser im Mund zusammen läuft, wann dann?
  5. Lavendel
    Man stelle sich die unzähligen Lavendelfelder der französischen Provence vor. Lavendel sieht aber nicht nur wunderschön aus, sondern schmeckt auch. Definitiv ein Hingucker auf den Straßen: das lilafarbene Eis.
  6. Rote Rübe
    Die Pflanze, die aufgrund ihres hohen Eisengehalts geschätzt wird, wird nun auch zu Eis verarbeitet. Eigentlich ein klassisches Wintergemüse, nun aber auch im Sommer zu genießen. Meist wird diese Eissorte in Kombination mit Schokoladeneis angeboten.
  7. Piña Colada
    Bei der Mischung aus Kokosnuss, Rum und Ananas werden tropische Träume war. Diese Saison trinken wir aber nicht die aus Puerto Rico bekannte Kreation, sondern schlecken sie lieber genüsslich in Form eines Eis’. Klingt nicht nur erfrischend, ist es auch.
  8. Brezel
    Ja, bei dieser Eissorte geht es um die beliebten Laugenbrezel, die wir aus Bayern oder Österreich kennen. Die Brezel von der hier aber die Rede ist, wird nicht beim alljährlichen Oktoberfest verzerrt, sondern mit Milch, Öl und Salz vermischt – fertig ist das Brezeleis. Achtung: Die Kreation schmeckt durchaus salzig und ist nicht jedermanns Sache.
  9. Matcha
    Bisher nur im asiatischen Raum in Form von Eis bekannt, aber jetzt auch zu uns nach Europa gekommen – Matchaeis. Matcha, kurz Grüntee in Pulverform, ist wohl das Superfood der letzen Jahre. Der aus Japan stammende Tee hat eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel und enthält wichtige Vitamine wie A, B, C und E. So gilt er als Wachmacher und Konzentrationsförderer. Die intensiv-grüne Farbe ist das Markenzeichen von Matcha, der Geschmack leicht süßlich und herb. Also Eis schlecken und gleichzeitig etwas Gutes für die Gesundheit tun? Klingt doch vielversprechend.
  10. Muffin
    Eis mit Muffinstückchen? Ja, auch das gibt es tatsächlich. Unglaublich vielseitig, denn Muffins können bekanntlich beispielsweise einen Schokoladenboden, Kokosboden oder Bananenboden haben.

Falls Sie nun auf den Geschmack gekommen sind und etwas Neues ausprobieren wollen, hier ein paar Eissalonvorschläge, wo man die eine oder andere Sorte finden kann:

In diesem Sinne: Fröhliches Eisschlecken und sich ruhig einmal aus der Komfortzone trauen! Schönen Sommer!

Nach oben