Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

Genuss

Das Restaurant der falschen Bestellungen: Ausschließlich Alzheimer-Patienten als Kellner

Von Kristin Natalie Urbanek am 12. Juni 2017

Das Restaurant der falschen Bestellungen

Manchmal bekommen es die Kellner einfach nicht richtig hin und wir sitzen auf einmal vor einem Teller, der irgendwie nicht nach dem aussieht, was wir eigentlich wollten. Manche sind so höflich oder schüchtern, dass sie das falsche Essen trotzdem verzehren. Immerhin probiert man so auch immer wieder etwas Neues aus, nicht wahr? Andere werden wütend und regen sich fürchterlich auf.

Oft sind die Kellner aber nicht schuld. Manche leiden im Stress unter Vergesslichkeit und geben trotzdem ihr Bestes. Ein Restaurant in Tokio hat sich nun etwas besonderes überlegt – ein Restaurant, in dem niemand weiß, was er tatsächlich bekommt.

Ausschließlich Alzheimer- oder Demenz-Patienten als Kellner

Das Restaurant of Order Mistakes – also, dass Restaurant der falschen Bestellungen – hat sich ein ganz besonderes Konzept überlegt. Das Pop-Up-Restaurant in Tokio beschäftigte nämlich ausschließlich Alzheimer- oder Demenz-Patienten als Kellner. Der Gedanke dahinter war, dass man den Patienten und ihren Krankheiten Aufmerksamkeit schenkt. Mittlerweile ist das Pop-Up-Restaurant wieder geschlossen. Jedoch überlegen die Organisatoren im Zuge des Welt-Alzheimer-Tages – und auch wegen des großen Erfolges – das Konzept erneut aufleben zu lassen.

Was denken Sie? Würden Sie in einem solchen Restaurant essen?

Bild: news.yahoo.co

Nach oben