Voriger Nächster Channel wählen
Now playing:

So einfach

Gedanken ziehen lassen

Von Sonja Zuckerstaetter am 5. Mai 2017

Es gibt Gedanken, die uns einfach nicht loslassen. Wir vergessen so vieles, aber manches will uns nicht aus dem Kopf, auch wenn wir das wollen. Eine kleine Ewigkeit zerbrechen wir uns darüber den Kopf. Wir stellen uns immer und immer wieder dieselben Fragen. Gehen Situationen tausende Male im Kopf durch. Hinterfragen Entscheidungen, die längst gefällt sind. Denken an Menschen, die in unseren Gedanken keinen Platz haben sollten. Analysieren Probleme, die wir ohnehin nicht lösen können.

Diese Gedanken müssen weg. Wir müssen sie loslassen. Es kommt uns so vor, als wäre das komplett unmöglich. Aber wir selbst steuern unsere Gedanken. Wir sind es selbst, die derartige Gedanken jedes Mal aufs Neue hervorkramen und hundertfach durchspielen. Und nur wir selbst können damit abschließen.

Gedanken

Es lohnt sich ganz einfach nicht über alte Geschichten nachzudenken, die keinerlei Relevanz mehr haben. Wo es doch so viel anderes gibt, worüber man sich den Kopf zerbrechen kann. Wir haben sowieso immer etwas zu denken. Wozu dann die alten Gedanken aufwärmen, statt sie ziehen zu lassen?

Geben wir den Gedanken ganz einfach keinen Raum mehr. Lassen wir sie erst gar nicht aufkommen. Verschwenden wir keine Sekunde mehr daran. Es lohnt sich wirklich nicht. Es macht uns nur den Abschluss mit Vergangenem schwerer. Ewig über etwas nachzudenken bringt einen nicht weiter, es hält eher auf. Es hindert den Fortschritt, alleine schon dadurch, dass es neuen Gedanken keinen Platz gibt.

Lassen Sie nicht zu, dass Sie sich selbst am Vorankommen hindern. Jagen Sie nicht fanatisch Ihren alten Gedanken nach. Denken Sie über schönere, relevantere Dinge nach und lassen Sie die unnötigen alten Gedanken einfach ziehen!

Bild: flickr/ Gareth Williams

Nach oben