LoungeFM

LFM UKW Wien Button 8

Musikhörend die Umwelt schonen mit dem Cardboard Radio

Von Susanna Fellner am 19. April 2012

Ein Radiogerät und/oder eine Dockingstation für iPod und Co hat ja schon fast jede und jeder, die meisten Geräte rühmen sich dabei mit irgendwelchen Superfeatures: bester Sound, schönstes Design, witzigste Aufmachung. Eines haben sie aber fast alle gemeinsam: Sie sind aus Plastik. Ganz anders dagegen das Cardboard Radio: Dieses 400 Gramm leichte Gerät wird hauptsächlich aus recyceltem Papier hergestellt. Außerdem ist es mit wenigen Handgriffen in seine Einzelteile zerleg- und damit voll recyclebar. Designer Christpher McNicholl hielt sich beim Entwurf des Kartonradios an die einfachen Formen der Geräte aus den 60er-Jahren – somit ist das Cardboard Radio von Suck UK nicht nur ökologisch sondern noch dazu im angesagten Retro-Look.

Musikhörend die Umwelt schonen mit dem Cardboard Radio

Via Kopfhörerausgang von Smartphone, iPod und Konsorten und dank des optionalen Batteriebetriebs kann das Gerät ebenso einfach und überall als Lautsprecher verwendet werden. Sollte man den Musikgenuss auch zum Badesee mitbringen wollen, gilt es allerdings Vorsicht walten zu lassen – immerhin will man ja kein aufgeweichtes Radio. Sollte der Kartonhülle jedoch wider Erwarten etwas zustoßen, so lässt diese sich aufgrund der simplen Form des Radios ganz leicht nachbauen.

Bilder: Suck UK/CardboardRadio