LoungeFM

LFM UKW Wien Button 8

Genuss

Mit gesundem Essen Stress abbauen

Von Udo Seelhofer am 9. April 2012

Mit gesundem Essen Stress abbauenViele Menschen neigen dazu, bei dauerhaftem Stress um die Taille herum etwas zuzulegen. Das hat nichts mit mangelnder Disziplin zu tun, sondern mit der medizinischen Tatsache, dass unser Körper bei andauernder Anspannung vermehrt Kortisol und Insulin produziert, welche wiederum den Appetit sehr stark anregen. Um trotz – heutzutage ja oftmals ständiger – Belastung dennoch nichts an Gewicht zuzulegen und um prinzipiell zu verhindern, dass der Druck überhand nimmt, möchten wir Euch hier ein paar Tipps verraten:

Zunächst einmal sollte man Nahrungsmittel essen, die nicht nur den Hunger stillen, sondern dem Körper darüberhinaus noch einen anderen Nutzen bringen. Beispielsweise Puten- oder Hühnerfleisch, welches die Stimmung anregt und damit depressiven Stimmungen vorbeugt, ebenso Nüsse, Spinat, Hülsenfrüchte und Milch, welche das Anti-Stress-Mineral Magnesium enthalten.

Wer Stress durch Naschen kompensiert, der beziehungsweise die schaltet damit unter anderem das Belohnungzentrum im Gehirn ein. Sobald das erste Glücksgefühl weg ist, steigt aber das Verlangen nach genau der Sache, die eben jenes ausgelöst hat und schon steckt man mitten in einem kaloreinreichen Teufelskreis. Daher wird geraten, sich gerade in stressigen Phasen besonders bewusst zu ernähren, zum Beispiel mit Rohkost, frischem Obst und Gemüse, Joghurt, Nüssen und ungezuckerten Fruchtsäften. Die Produktion von glücksbringendem Serotonin regen vor allem Bananen sowie dunkle Schokolade an, aber ebenso Haferflocken und Avocados, welche noch dazu reich Vitamin B 1, dem so genannten Nerven-Vitamin sind.

Man kann sich übrigens und erfreulicherweise auch schlank schlafen. Denn wer unter permanentem Schlafmangel leidet, bringt seine Körperfunktionen durcheinander. Weswegen der Körper in Folge nach anderen Wegen sucht, um an die Glückshormone Dopamin und Serotonin zu gelangen und verstärkt nach Zucker verlangt: Daher einfach täglich sieben bis neun Stunden schlafen.

Und eines sollte man bei all den Tipps zur gesunden Ernährung dennoch nicht vergessen: Genuss. Wer also öfters Lust auf ein Stück Schokolade oder einen saftigen Hamburger verspürt, der oder die soll sich diese kleine Sünde ruhig von Zeit zu Zeit gönnen. Denn Fachleute sind sich darin einig, dass diese erlaubten Genüsse zwischendurch nicht nur helfen, den Stress abzubauen, sondern einen gleichsam dabei unterstützen, sich gut zu fühlen, ohne wahllos und heißhungrig die Gelüste mit ungleich größeren Mengen Junk Food kompensieren zu müssen.

Bild: stck.xchng/ Piku