LoungeFM

LFM UKW Wien Button 8

Und wo feiert Ihr Halloween?

Von Michaela Ambos am 29. Oktober 2011

Guinness Dark NightIn der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November könnte es passieren, dass man ganz plötzlich Gespenstern, Hexen oder Geistern gegenübersteht. Doch keine Sorge – mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit sind diese in allerbester Feierlaune und laden Euch vielleicht sogar auf ein frischgezapftes Pint ein: Es ist Halloween.

In dieser schaurig-lustigen Nacht treibt so manch gruselige Gestalt Schabernack und Unwesen, mittlerweile auch in unseren Breitengraden. Benannt nach “All Hallows’ Eve” – dem Allerheiligenabend – kommt dieser mittlerweile fröhliche und weniger unheimliche Volksbrauch ursprünglich aus Irland, verbreitete sich dann über die irischen Auswandernden in die USA und über Medien und Filme schließlich hinaus in die ganze Welt.

Halloweenfeiern mit Guinness

Angeblich die einzige Nacht des Jahres, in der Hexen und Geister leibhaftig auf der Erde herumwandeln, verkleidete man sich damals oder schnitzte Fratzen in Rüben und Kürbisse um eventuell übelgesinnte Geister abzuschrecken. Schlechtgelaunten Gespenstern serviert man heutzutage lieber ein Bier, erfreut sich an den einfallsreichen Kostümen, verschenkt Süßes oder erntet Streiche beim trick-or-treat (“Süßes oder Saures”) und genießt Feuerwerke, unheimliche Geschichten oder Horrorfilme.

Einfallen lässt man sich auf jeden Fall einiges für die Halloween-Partys, die in diversen Irish Pubs und Lokalen jedes Jahr am 31. Oktober stattfinden. Dunkel wie die Nacht ist ebenso das traditionell-dunkle Bier, mit dem an diesem Abend angestoßen wird: Man könnte also auch von der GUINNESS® Dark Night sprechen.

Guinness Dark Night

Das perfekte GUINNESS® Pint an Halloween bekommt Ihr beispielsweise

Mehr über GUINNESS® und Stout-Bier auf www.guinness.at

****************** Advertorial – Bezahlte Einschaltung ******************