LoungeFM

Manha de Carnaval
Manha de Carnaval
Von: Elements Of James Last

LFM UKW Wien Button 8

Unser Album der Woche: Stardelay – A New High Fidelity Tripout

Von Michaela Ambos am 19. April 2011

Stardelay - A New High Fidelity TripoutStardelay ist eigentlich nur ein Mann: Carsten Mentzel. Derselbe wirkt allerdings bisweilen wie ein ganzes Orchester, spielt er doch fast jedes Instrument auf seinen Alben selbst, übernimmt dabei gesanglich gleich mehrere Tonlagen und hat die Titel selbst komponiert und produziert.

Das Ergebnis dieser One-Man-Show lässt sich auf A New High Fidelity Tripout quasi als Ticketkauf bezeichnen für eine groovelastige, aber beinahe schwerelos anmutende Reise durch klare Lounge-Klänge, ausgefeilte Harmonien sowie Soundcollagen und einer Mischung der unterschiedlichsten Stile, die hier dennoch ineinander zu fließen scheinen.

Ambient über Slow-Funk, Trip-Hop zu Fusion Jazz als auch Electro Pop verbindet Mentzel mit einer bitter-süßen Melancholie, welche sich zwar durch fast alle Nummern zieht, jedoch den oder die Zuhörende nicht runter. Ganz im Gegenteil startet seine Klangwelt eine Art Kopfkino und versetzt uns ebenso dank exotischer Instrumentalisierung durch beispielsweise Sitar oder einer Säge in fremde Länder, verrauchte Bars oder stimmungsvolle Großstädte bei Nacht.

Beachtenswert ist darüberhinaus die stimmliche Vielfalt des Multiinstrumentalisten: Von warmen Soul in der Kehle auf “Still Humming”, über eine weiche, fast weibliche Stimmlage auf “Thoughts & Words” bis zum Falsett auf “It Could Be Sweet”.

Und all dieser Abwechslungsreichtum, wie auch all die durchdachten Klangideen, die sich nicht unbedingt beim ersten Lauschen erschließen, erlauben es, das Album selbst nach mehrmaligem Abspielen immer noch zu genießen und stets neu zu entdecken.

Im Programm von LoungeFM und hier zum Reinhören und Downloaden:
Amazon: A New High Fidelity Tripout