LoungeFM

LFM UKW Wien Button 8

Das Wellness-Boot sticht in die arktische See

Von Michaela Ambos am 22. April 2010

Dereinst war die Vulkana ein Fischerboot, aber nach einer Generalüberholung durch den finnischen Architekten Sami Rintala und einer Extra-Portion Luxus, verwandelte sich dieses in eine arktische Oase der Entspannung.

An Bord der Vulkana

So kann man nun auf dessen Deck im heißen Whirlpool sitzen, während man an der arktischen Küste vorbeifährt, die entweder vom Polarlicht oder der Mitternachtssonne erleuchtet wird. Ebenso erwartet einen an Bord eine eigene Zen Lounge, eine Sauna mit großem Panoramafenster auf Höhe des Wasserspiegels, erfahrene Masseure und auch die kulinarische Genüsse kommen nicht zu kurz.

An Bord der Vulkana An Bord der Vulkana

Entlang der norwegischen Fjords kann man also entweder einfach mit dem Boot herumschippern und dessen Annehmlichkeiten genießen, oder aber zusätzlich Polar Safaris buchen, welche Hochseefischen, Skifahren, Hundeschlittenfahrten und vieles mehr beinhalten.

Auf Polar SafariAn Bord der VulkanaAn Bord der VulkanaAn Bord der Vulkana An Bord der Vulkana Gern gesehener Gast

Bis zu bis zu zwölf Passagiere beherbergt das hölzerne Schiff aus den Fünfziger Jahren heute und wenn die Vulkana nicht zur See sticht, ist ihr Heimathafen im norwegischen Tromsø, die Pforte zum Eismeer, von wo aus man schnell zu den schneebedeckten Lyngenalpen oder zur malerischen Insel Senja aufbrechen kann.

An Bord der Vulkana

via: BeenSeen; Bilder: Vulkana – Kristian Sivertsen, Erlend Mogaard-Larsen, Christian Nilsen, Johan Wildhagen, Yngve Olsen Sæbbe, Viggo Jørn Dale, Ola Rød