LoungeFM

LFM UKW Wien Button 8

Wie Sie in Zukunft Elektrogeräte mit Hausschuhen steuern

Von Michaela Ambos am 2. April 2010

Wie Sie in Elektrogeräte in Zukunft mit den Hausschuhen steuernIn manchen oberöstereichischen Haushalten ist es schon soweit: In den Schlapfen der Bewohner und Bewohnerinnen sind Sensoren integriert, welche beim Energiesparen helfen.

Verantwortlich für das innovative und gleichsam überaus entspannte Konzept ist das Institut für Pervasive Computing an der Johannes-Kepler-Universität unter der Leitung von Alois Ferscha. Denn dessen modernisierte Hausschlapfen steuern den Standby-Modus von Ihren Elektrogeräten. Wir wissen alle, dass dieser Modus über längere Zeit gesehen ordentlich Energie verbraucht, die Sie ja eigentlich gar nicht nutzen. Aber allzu oft vergessen wir einfach die Geräte komplett auszuschalten.

Beim neu entwickelten Konzept Power Safer übernehmen nun eben Ihre Hausschuhe das Nachdenken für Sie. Der am Körper beziehungswiese an den Füßen getragene Sensor aktiviert nur jeweile jene technischen Geräte, in dessen Umgebung Sie sich befinden, also auch wirklich aktiv nutzen würden. So könnten Standby-Verluste drastisch reduziert werden und die Stromrechnung sieht auch gleich erfreulicher aus.

Sensoren dieser Art können natürlich auch in andere Kleidungsstücke oder Gegenstände integriert werden – hauptsache, sie werden dauerhaft getragen. Ebenso von Nöten ist ein eigener Computer, wobei dieser nicht umbedingt den allerneuesten Standards entsprechen muss, welcher die gewonnen Informationen an Adapter an der Steckdose weitervermittelt. Somit können auch bereits vorhandene Geräte problemlos energieeffizient aufgerüstet werden.

via: DerStandard.at; Bild: stck.xchng/ Craig Hauger