LoungeFM

LFM UKW Wien Button 8

Abkühlung an heißen Tagen

Von Michaela Ambos am 1. August 2008

Abkühlung an heißen TagenDer arme Sommer. Zuerst von allen herbeigewünscht, aber kaum ist er da, beschweren sich alle über die Hitze. Damit es aber nicht nur bei der Vorfreude bleibt, folgen hier ein paar Tipps um die wärmste aller Jahreszeiten erfrischt genießen zu können.

Die mentholhaltigen ätherischen Elemente der Pfefferminzpflanze zeigen eine wunderbar kühlende Wirkung auf unseren Körper. Egal, ob als Limonade, Tee oder auch als Massage-Öl auf die Haut aufgetragen, Minze belebt. Pfefferminzöl, hinter die Ohren getupft oder im Nacken verrieben, kühlt den Kopf. Wer sich am Bildschirm müde gearbeitet hat, dem hilft eine minzige und entspannende Nackenmassage, die wieder neue Konzentration garantiert.

Ein kaltes, feuchtes Tuch im Nacken oder auf der Stirn erfrischt und kühlt wirkungsvoll. Einen wohltuenden Frischeeffekt hat es auch, die Unterarme immer mal wieder ein paar Minuten lang unter fließendes, kaltes Wasser zu halten, sich ein kühles Fußbad zu gönnen sowie die Beine immer wieder hochzulagern. Und nutzen Sie natürlich auch die ursprünglichste Funktion des Wassers: Trinken Sie viel davon.

Andere Länder machen es vor: Aus Japan kommt der Brauch des “Uchimizu”: Hier bespritzen Bürger und Bürgerinnen einer Stadt in einer konzertierten Aktion die Straßen mit Wasser, um sich Abkühlung anhand des verdunsteten Naß zu verschaffen. Und natürlich können Sie dies auch für sich ummünzen und die eigene Terasse oder Ähnliches besprengen. Aber bitte, beschränken Sie sich auf außerhalb von Gebäuden.

Um auch in der Nacht Erholung zu finden, legen Sie Ihr Nachtgewand, Kopfkissen oder Laken vor dem Schlafengehen einfach kurz ins Gefrierfach. Oder funktionieren Sie Ihre Wärmflasche zur Kühlflasche mit eisigem Inhalt um.

Ein entscheidender Faktor ist bestimmt auch die Kleidung: Die bevorzugte Wahl sollte luftig, weit, in hellen Farben und mit möglichst geringem Kunstfaseranteil ausfallen.

Foto: stock.xchng / Daniel Jaeger Vendruscolo